Skip to content

Nilbar Güres: UNDRESSING

15.09.2011 to 12.11.2011

Nilbar Güres: UNDRESSING

FILM & DIGITAL CULTURE, ART


Nilbar Güres: UNDRESSING Nilbar Güres: UNDRESSING

Previous dates

sat, 12.11.2011
- 22.00 h
fri, 11.11.2011
thu, 10.11.2011
wed, 09.11.2011

All dates

Days with event

September 2011
01 thu
02 fri
03 sat
04 sun
05 mo

06 tue
07 wed
08 thu
09 fri

10 sat

11 sun
12 mo
13 tue
14 wed
15 thu

16 fri
17 sat
18 sun

19 mo
20 tue

21 wed
22 thu
23 fri
24 sat
25 sun

26 mo
27 tue

28 wed
29 thu
30 fri

October 2011
01 sat
02 sun
03 mo
04 tue
05 wed

06 thu
07 fri
08 sat
09 sun

10 mo

11 tue
12 wed
13 thu
14 fri
15 sat

16 sun
17 mo
18 tue

19 wed
20 thu

21 fri
22 sat
23 sun
24 mo
25 tue

26 wed
27 thu

28 fri
29 sat
30 sun

31 mo
November 2011
01 tue
02 wed
03 thu
04 fri
05 sat

06 sun
07 mo
08 tue
09 wed

10 thu

11 fri
12 sat
13 sun
14 mo
15 tue

16 wed
17 thu
18 fri

19 sat
20 sun

21 mo
22 tue
23 wed
24 thu
25 fri

26 sat
27 sun

28 mo
29 tue
30 wed

Nilbar Güres: Undressing

Datum: 15.09. bis 12.11, täglich 10-22h
Eröffnung: Mi 14.09., 19h
Ort: EIKON SchAUfenster, Electric Avenue / quartier21
Eintritt frei

In ihrer Videoperformance "Undressing" reflektiert die junge aus der Türkei stammende und in Wien lebende Künstlerin Nilbar Güres die Lage muslimischer Frauen in Österreich. Im Alltag subtil wie offensichtlich rassistischen Anfeindungen ausgesetzt, werden Kopftuch tragende Frauen oftmals auf mundtote Marionetten ihres Glaubens beziehungsweise ihres muslimischen Vaterlandes reduziert und als lebende Zielscheibe islamfeindlicher Gewaltangriffe und verbaler Misshandlungen entpersonalisiert.

Um diesen Vorurteilen zu entgegnen, führt die Künstlerin Kopftuchtragen als ein zutiefst persönliches Statement mit biografischer Substanz vor. So verweisen unterschiedlich angewendete Techniken der Verschleierung oder die Wahl des Stoffmusters auf autonome Individualität und Identität der jeweiligen Trägerin.

Im EIKON SchAUfenster sind Fotos, Videos und Installationen österreichischer Künstlerinnen und Künstler zu sehen. Der gläserne Kunstschauplatz ist rund um die Uhr zugänglich und vergrößert die prominente Plattform, die EIKON - Internationale Zeitschrift für Photographie und Medienkunst bietet.


www.eikon.at | nilbargures.com

Back to main navigation

This website uses cookies to give you the best possible service. By using this website, you agree to the use of cookies. Detailed information can be found in our privacy policy.