Skip to content

S2Arch. Social Sustainable Architecture

16.11.2006 to 05.02.2007

S2Arch. Social Sustainable Architecture

ARCHITEKTUR


S2Arch. Social Sustainable Architecture

Previous dates

mo, 05.02.2007
- 20.00 h
sun, 04.02.2007
sat, 03.02.2007
fri, 02.02.2007

All dates

Days with event

November 2006
01 wed
02 thu
03 fri
04 sat
05 sun

06 mo
07 tue
08 wed
09 thu

10 fri

11 sat
12 sun
13 mo
14 tue
15 wed

16 thu
17 fri
18 sat

19 sun
20 mo

21 tue
22 wed
23 thu
24 fri
25 sat

26 sun
27 mo

28 tue
29 wed
30 thu

December 2006
01 fri
02 sat
03 sun
04 mo
05 tue

06 wed
07 thu
08 fri
09 sat

10 sun

11 mo
12 tue
13 wed
14 thu
15 fri

16 sat
17 sun
18 mo

19 tue
20 wed

21 thu
22 fri
23 sat
24 sun
25 mo

26 tue
27 wed

28 thu
29 fri
30 sat

31 sun
January 2007
01 mo
02 tue
03 wed
04 thu
05 fri

06 sat
07 sun
08 mo
09 tue

10 wed

11 thu
12 fri
13 sat
14 sun
15 mo

16 tue
17 wed
18 thu

19 fri
20 sat

21 sun
22 mo
23 tue
24 wed
25 thu

26 fri
27 sat

28 sun
29 mo
30 tue

31 wed
February 2007
01 thu
02 fri
03 sat
04 sun
05 mo

06 tue
07 wed
08 thu
09 fri

10 sat

11 sun
12 mo
13 tue
14 wed
15 thu

16 fri
17 sat
18 sun

19 mo
20 tue

21 wed
22 thu
23 fri
24 sat
25 sun

26 mo
27 tue

28 wed

Veranstaltungsort: Architekturzentrum Wien - Alte Halle
Ausstellung: 16. Nov. 2006 - 05. Feb. 2007
Tickets: EUR 5,00 / EUR 3,50 ermäßigt
Öffnungszeiten: tägl. 10-19h

Mit der Ausstellung „S2Arch. Social Sustainable Architecture. Neun Projekte für Johannesburg“ wird das Herbstprogramm des Architekturzentrum Wien erneut „Ästhetik und soziales Engangement“ als wesentliche Auseinandersetzung in der Architekturausbildung und -praxis fokussieren. Schon 2001 hatte das Architekturzentrum Wien eine Ausstellung des mittlerweile legendären Rural Studios, das von Samuel Mockbee ins Leben gerufen wurde, präsentiert. Architektonische Ästhetik als gesellschaftliches Engagement ist ein Anliegen partizipativen Planens und Bauens. Die Problematik eines „handlungsorientierten Entwerfens und Planens“ wird nun in dieser Ausstellung unter postkolonialen Aspekten verhandelt.

Die Ausstellung präsentiert neun Projekte, die von Studenten der Architekturfakultäten der technischen Universitäten Innsbruck, Graz und Wien, der RWTH Aachen, des Instituts für Raum und Design, Architektur, der Kunstuniversität Linz sowie der Fachhochschule Kuchl in den Jahren 2004-2006 geplant und teilweise bereits gebaut wurden. S2arch ist ein von Christoph Chorherr initiiertes Netzwerk lokaler öffentlicher Institutionen, privater Non-Profit-Organsationen sowie internationaler privater Sponsoren. Der Schwerpunkt der Initiative wurde auf Bildungs- und Integrationsseinrichtungen, Kindergärten, Schulen und Tagesheimstätten gelegt.

Der Architekturkongress 2006 wird dem kontroversiell formulierten Thema „Bauen für eine bessere Welt“ gewidmet sein.

© S2Arch

Back to main navigation

This website uses cookies to give you the best possible service. By using this website, you agree to the use of cookies. Detailed information can be found in our privacy policy.