Skip to content

Death is certain

13.10.2006 to 13.03.2007

Death is certain

DANCE/PERFORMANCE/MUSIC, CHILDREN & FAMILY


Death is certain

Previous dates

tue, 13.03.2007
- 20.00 h
mo, 12.03.2007
sun, 11.03.2007
sat, 10.03.2007

All dates

Days with event

October 2006
01 sun
02 mo
03 tue
04 wed
05 thu

06 fri
07 sat
08 sun
09 mo

10 tue

11 wed
12 thu
13 fri
14 sat
15 sun

16 mo
17 tue
18 wed

19 thu
20 fri

21 sat
22 sun
23 mo
24 tue
25 wed

26 thu
27 fri

28 sat
29 sun
30 mo

31 tue
November 2006
01 wed
02 thu
03 fri
04 sat
05 sun

06 mo
07 tue
08 wed
09 thu

10 fri

11 sat
12 sun
13 mo
14 tue
15 wed

16 thu
17 fri
18 sat

19 sun
20 mo

21 tue
22 wed
23 thu
24 fri
25 sat

26 sun
27 mo

28 tue
29 wed
30 thu

December 2006
01 fri
02 sat
03 sun
04 mo
05 tue

06 wed
07 thu
08 fri
09 sat

10 sun

11 mo
12 tue
13 wed
14 thu
15 fri

16 sat
17 sun
18 mo

19 tue
20 wed

21 thu
22 fri
23 sat
24 sun
25 mo

26 tue
27 wed

28 thu
29 fri
30 sat

31 sun
January 2007
01 mo
02 tue
03 wed
04 thu
05 fri

06 sat
07 sun
08 mo
09 tue

10 wed

11 thu
12 fri
13 sat
14 sun
15 mo

16 tue
17 wed
18 thu

19 fri
20 sat

21 sun
22 mo
23 tue
24 wed
25 thu

26 fri
27 sat

28 sun
29 mo
30 tue

31 wed
February 2007
01 thu
02 fri
03 sat
04 sun
05 mo

06 tue
07 wed
08 thu
09 fri

10 sat

11 sun
12 mo
13 tue
14 wed
15 thu

16 fri
17 sat
18 sun

19 mo
20 tue

21 wed
22 thu
23 fri
24 sat
25 sun

26 mo
27 tue

28 wed
March 2007
01 thu
02 fri
03 sat
04 sun
05 mo

06 tue
07 wed
08 thu
09 fri

10 sat

11 sun
12 mo
13 tue
14 wed
15 thu

16 fri
17 sat
18 sun

19 mo
20 tue

21 wed
22 thu
23 fri
24 sat
25 sun

26 mo
27 tue

28 wed
29 thu
30 fri

31 sat

Eva Meyer-Keller & Ludwig Bekic :  Im Rahmen von DSCHUNGEL WIEN MODERN - URAUFFÜHRUNG: Death is certain

Die Vorstellung besteht aus zwei Teilen: Eva Meyer-Keller präsentiert ihr Süßkirschen-Minidrama. Darauf folgend werden durch die Musik von Ludwig Bekic die Bilder, Stimmungen, Emotionen neu in Szene gesetzt.

Teil 1: DEATH IS CERTAIN

Stumm und reglos liegen hier die "Opfer" mit elektrischen Kontakten versehen. Plötzlich wird eine Stromverbindung angebracht und binnen weniger Sekunden sprühen die Funken. Das Surren von Elektrizität erfüllt den Raum. Rauch steigt auf, das Fleisch beginnt zu kochen. Und dann ist da noch dieser Geruch. Es riecht nach… angebrannter Kirsche. In der Performance „Death is certain“ werden Kirschen mit ihrer zarten Haut, ihrem Fleisch und Saft zu animierten Objekten, die zur Identifikation einladen. Die Früchte werden zwar entstielt, aber nicht mehr gewaschen und entkernt. Stattdessen geht ihnen Eva Meyer-Keller ganz schön ans Fruchtfleisch.

Teil 2: PUSH WAIT BEEP

Lounge-Musik für den Todestrakt? Gerade noch wurden hier auf entsetzlichste Art und Weise dutzende Kirschen massakriert! Und ihr wollt euch nach diesem bestialischen Massenmord entspannt zurück lehnen? Bisschen nett plaudern? Bei angenehmer Musik? Den einen oder anderen Drink kippen? Vielleicht Kirschsaft? Ludwig Bekic zieht mit einem Sammelsurium veralteter Elektronik in das Laboratorium von Eva Meyer-Keller ein. Mit dabei ein Fernseher, ein Tonbandecho, ein Vierspurkasettenrecorder, ein Tonabnehmer, ein
kaputtes Mischpult…

Termine
11. November 2006 14:30
11. November 2006 19:30
12. November 2006 14:30
12. November 2006 16:30

Back to main navigation

This website uses cookies to give you the best possible service. By using this website, you agree to the use of cookies. Detailed information can be found in our privacy policy.