Skip to content

Summer of Love

12.05.2006 to 17.09.2006

Summer of Love

ART


Summer of Love

Previous dates

sun, 17.09.2006
- 19.00 h
sat, 16.09.2006
fri, 15.09.2006
thu, 14.09.2006

All dates

Days with event

May 2006
01 mo
02 tue
03 wed
04 thu
05 fri

06 sat
07 sun
08 mo
09 tue

10 wed

11 thu
12 fri
13 sat
14 sun
15 mo

16 tue
17 wed
18 thu

19 fri
20 sat

21 sun
22 mo
23 tue
24 wed
25 thu

26 fri
27 sat

28 sun
29 mo
30 tue

31 wed
June 2006
01 thu
02 fri
03 sat
04 sun
05 mo

06 tue
07 wed
08 thu
09 fri

10 sat

11 sun
12 mo
13 tue
14 wed
15 thu

16 fri
17 sat
18 sun

19 mo
20 tue

21 wed
22 thu
23 fri
24 sat
25 sun

26 mo
27 tue

28 wed
29 thu
30 fri

July 2006
01 sat
02 sun
03 mo
04 tue
05 wed

06 thu
07 fri
08 sat
09 sun

10 mo

11 tue
12 wed
13 thu
14 fri
15 sat

16 sun
17 mo
18 tue

19 wed
20 thu

21 fri
22 sat
23 sun
24 mo
25 tue

26 wed
27 thu

28 fri
29 sat
30 sun

31 mo
August 2006
01 tue
02 wed
03 thu
04 fri
05 sat

06 sun
07 mo
08 tue
09 wed

10 thu

11 fri
12 sat
13 sun
14 mo
15 tue

16 wed
17 thu
18 fri

19 sat
20 sun

21 mo
22 tue
23 wed
24 thu
25 fri

26 sat
27 sun

28 mo
29 tue
30 wed

31 thu
September 2006
01 fri
02 sat
03 sun
04 mo
05 tue

06 wed
07 thu
08 fri
09 sat

10 sun

11 mo
12 tue
13 wed
14 thu
15 fri

16 sat
17 sun
18 mo

19 tue
20 wed

21 thu
22 fri
23 sat
24 sun
25 mo

26 tue
27 wed

28 thu
29 fri
30 sat

„Summer of Love“ ist eine Ausstellung über die psychedelische Kunst, die die einzigartigen Verbindungen zwischen zeitgenössischer Kunst, populärer Kultur und politischen Protesten in den 60er und frühen 70er Jahren veranschaulicht. Sie zeigt, dass Psychedelia eines der interessantesten, zugleich aber auch eines der am meisten vernachlässigten Phänomene in der Geschichte und Kunstgeschichte des 20. Jahrhunderts ist.

Der Dialog zwischen psychedelischer Kunst und politischer Revolution und Gegenkultur fand seinen Niederschlag in einer einzigartigen Ästhetik, welche die gesellschaftliche, politische, ethnische und sexuelle Befreiung ausdrückte. Das Streben nach einer ekstatischen Kunst förderte die Erweiterung des Bewusstseins und die gewollte sinnliche Überreizung.

Erreicht wurde dies nicht selten mithilfe von Halluzinogenen, die wesentlicher Bestandteil der psychedelischen Bewegung waren. Summer of Love ist eine Ausstellung der Tate Liverpool in Kooperation mit der Kunsthalle Wien und der Schirn Kunsthalle, Frankfurt. Präsentiert werden über 350 Gemälde, Fotografie, Filme, Lightshows, Environments, Poster, Plattencover und Dokumentationsmaterial aus Europa, den USA, Südamerika und Japan. Darunter Arbeiten von Isaac Abrams, Archigram, Richard Avedon, Lynda Benglis, Mark Boyle, Bernard Cohen, Richard Hamilton, Robert Indiana, Mati Klarwein, Yayoi Kusama, Richard Lindner, John McCracken, Verner Panton, Nam June Paik, Andy Warhol, James Whitney, Jud Yalkut, La Monte Young.

Ein zusätzlich für die Ausstellungsstation in der Kunsthalle Wien entwickelter Part gibt Einblick in die Ästhetik und das Zeitgeschehen der 60er Jahre in Österreich. Ob psychedelisch, bewusstseinserweiternd oder gattungsüberschreitend, die Sinne werden strapaziert, Gesellschaftskritik vermengt sich mit Vision und Österreichs Blumenkinder entwerfen dionysische Utopien, die sich nahtlos in die Reihe ihrer internationalen Proponenten fügen.

Vertreten sind u. a. Christian Ludwig Attersee, Padhi Frieberger, Ernst Fuchs, Coop Himmelb(l)au, Hans Hollein, Haus-Rucker-Co, Friedensreich Hundertwasser, Max Peintner, Walter Pichler, Arnulf Rainer, Alfons Schilling, Zünd-Up.

Öffnungszeiten: tägl. 10-19h, Donnerstag bis 22h

Foto: Verner Panton, „Phantasy Landscape Visiona II“, 1970, Detail Installation. © Panton Design, Basel


Überblicksführung: "Summer of Love"
KUNSTHALLE wien, halle 1,
12. Mai - 17. September 2006 (jeden Sonntag)
Jeden Sonntag um 15 Uhr

03. Juni 2006 15:00 KUNSTHALLE wien, halle 1
"Come blow your mind“ [ Führungen ]

08. Juni 2006 19:00 KUNSTHALLE wien, halle 1
Isolde Joham (Künstlerin der Ausstellung) zu Robert Dornhelms Film von 1969 [ Ausstellungsgespräche ]

10. Juni 2006 15:00 KUNSTHALLE wien, halle 1
"Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club.” [ Führungen ]

17. Juni 2006 15:00 KUNSTHALLE wien, halle 1
"Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club.” [ Führungen ]

21. Juni 2006 14:00 KUNSTHALLE wien, halle 1
"Frauenpower in der Flower Power?" [ Specials ]
Seminar

21. Juni 2006 19:00 KUNSTHALLE wien, halle 1
Architekturgruppe Zünd-Up [ Ausstellungsgespräche ]

22. Juni 2006 19:00 KUNSTHALLE wien, halle 1
Christian Skrein (Fotograf und Sammler) über: ’68, Künstler, Legenden und Fotografien [ Ausstellungsgespräche ]

24. Juni 2006 15:00 KUNSTHALLE wien, halle 1
"Von der Bewusstseinserweiterung zum visuellen Neuland.“ [ Führungen ]

29. Juni 2006 19:00 KUNSTHALLE wien, halle 1
Günther Feuerstein (Architekt und Theoretiker) „Visionäre Architektur im Wien der 60er“ [ Ausstellungsgespräche ]

01. Juli 2006 15:00 KUNSTHALLE wien, halle 1
"Come blow your mind“ [ Führungen ]

08. Juli 2006 15:00 KUNSTHALLE wien, halle 1
"Von der Bewusstseinserweiterung zum visuellen Neuland.“ [ Führungen ]

09. Juli 2006 14:00 KUNSTHALLE wien, halle 1
"Wortwechsel“ oder "Wörterrausch“ [ Specials ]
Workshop

15. Juli 2006 15:00 KUNSTHALLE wien, halle 1
"Alle Kunst ist Chemie – als Drogen den Blick auf die Welt veränderten.“ [ Führungen ]

22. Juli 2006 15:00 KUNSTHALLE wien, halle 1
"Alle Kunst ist Chemie – als Drogen den Blick auf die Welt veränderten.“ [ Führungen ]

29. Juli 2006 15:00 KUNSTHALLE wien, halle 1
"Alle Kunst ist Chemie – als Drogen den Blick auf die Welt veränderten.“ [ Führungen ]

05. August 2006 15:00 KUNSTHALLE wien, halle 1
"Alle Kunst ist Chemie – als Drogen den Blick auf die Welt veränderten.“ [ Führungen ]

12. August 2006 15:00 KUNSTHALLE wien, halle 1
"Come blow your mind“ [ Führungen ]

19. August 2006 15:00 KUNSTHALLE wien, halle 1
"Come blow your mind“ [ Führungen ]

26. August 2006 15:00 KUNSTHALLE wien, halle 1
"Von der Bewusstseinserweiterung zum visuellen Neuland.“ [ Führungen ]

02. September 2006 15:00 KUNSTHALLE wien, halle 1
"Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club.” [ Führungen ]

03. September 2006 15:00 KUNSTHALLE wien, halle 1
Angela Stief führt durch die Ausstellung [ Führungen ]
Kuratorinnenführung

Back to main navigation

This website uses cookies to give you the best possible service. By using this website, you agree to the use of cookies. Detailed information can be found in our privacy policy.