Skip to content

Podiumsdiskussion “Partizipationsgeschäft”

11.05.2005 to 11.05.2005

Podiumsdiskussion “Partizipationsgeschäft”

ARCHITEKTUR


Date

wed, 11.05.2005
19.00 h - 20.00 h

All dates

Days with event

May 2005
01 sun
02 mo
03 tue
04 wed
05 thu

06 fri
07 sat
08 sun
09 mo

10 tue

11 wed
12 thu
13 fri
14 sat
15 sun

16 mo
17 tue
18 wed

19 thu
20 fri

21 sat
22 sun
23 mo
24 tue
25 wed

26 thu
27 fri

28 sat
29 sun
30 mo

31 tue

Für Ottokar Uhl ist Architektur immer auch Ausdruck einer gesellschaftlichen Konvention. Das demokratische Gemeinwesen muss nach neuen Formen des Bauens suchen. Nur wenn die Prozesse der Planung und des Gebrauchs transparent sind, können
Entscheidungsgrundlagen und Verantwortlichkeiten geklärt und demokratisch verhandelt werden.

Die Beteiligung der zukünftigen NutzerInnen ist weniger eine Frage der Architektur als zunächst eine Frage von Macht. Das Aufgabenfeld der ArchitektenInnen erweitert sich dabei auf zusätzliche Bereiche: als OrganisatorInnen und ModeratorInnen dieser Prozesse. Gleich wie Uhl für sich neue Aufgaben erschlossen hat, finden heute Architekturschaffende immer neue Betätigungsfelder.

Welche Rolle spielt die Frage nach der gesellschaftlichen Verantwortung und welche architektonischen Strategien werden dafür entwickelt?

Podiumsgäste:
Jesko Fezer, Architekturtheoretiker
Christa Kamleithner, Architekturtheoretikerin
Martin Krammer, INNOCAD, Präsident ZV-Stmk.
Bernhard Steger, Co-Kurator der Ausstellung
Rudolf Szedenik, s&s architekten
Moderation: Oliver Elser

Tickets: Eintritt frei!

Information:
Caroline Kufferath
Telefon: +43 (1) 522 31 15 - 34
Fax: +43 (1) 522 31 17
E-Mail: kufferath@azw.at

Back to main navigation

This website uses cookies to give you the best possible service. By using this website, you agree to the use of cookies. Detailed information can be found in our privacy policy.