Skip to content

Small Plates

11.02.2004 to 26.03.2004

Small Plates


Previous dates

fri, 26.03.2004
- 18.00 h
thu, 25.03.2004
wed, 24.03.2004
tue, 23.03.2004

All dates

Days with event

February 2004
01 sun
02 mo
03 tue
04 wed
05 thu

06 fri
07 sat
08 sun
09 mo

10 tue

11 wed
12 thu
13 fri
14 sat
15 sun

16 mo
17 tue
18 wed

19 thu
20 fri

21 sat
22 sun
23 mo
24 tue
25 wed

26 thu
27 fri

28 sat
29 sun
March 2004
01 mo
02 tue
03 wed
04 thu
05 fri

06 sat
07 sun
08 mo
09 tue

10 wed

11 thu
12 fri
13 sat
14 sun
15 mo

16 tue
17 wed
18 thu

19 fri
20 sat

21 sun
22 mo
23 tue
24 wed
25 thu

26 fri
27 sat

28 sun
29 mo
30 tue

31 wed

Mit I.P.O. präsentiert KulturKontakt Austria eine außergewöhnliche Künstlerformation aus Serbien, bestehend aus einem Mathematiker, einem Foto-Künstler und einem Astrophysiker. Nenad Jeremic, Vukasin Nedeljkovic und Srdjan Djukic präsentieren ab 10. Februar 2004 ihr gemeinsames Projekt „Small Plates“ mit Fotografien, Videos und Texten im KulturKontakt Austria Pavillon „Piroschkarev“.

 

Die vor einem Jahr gegründete Künstlergruppe hat sich zum Ziel gesetzt, die zwei Disziplinen Kunst und Mathematik zu verbinden, zu erforschen und damit zu experimentieren. Zielobjekt ihres ersten gemeinsamen Projekts waren Häuserkomplexe im Stadtteil Zvezdara in Belgrad.

 

Die Anfang der 1970er Jahre entstandenen Gebäude wurden mit einer Außenfassade, bestehend aus lauter identischen kleinen Plättchen („Small Plates“), verkleidet.

 

Im Laufe der Zeit haben sich diese Plättchen an unterschiedlichen Stellen gelöst und dadurch verschiedene Muster und Figuren an den Hauswänden hinterlassen – linienförmig, hieroglyphenartig, großflächig, geometrisch…

Seit Februar 2003 wurden ausgewählte Häuser dieses Komplexes von den Künstlern beobachtet und einzelne Segmente, teilweise ganze Fassaden mit Hilfe einer Digitalkamera dokumentiert.

 

Unter der Annahme, dass die Bedingungen für das Herabfallen der Plättchen an den ausgesuchten Stellen vollkommen gleich sind, wurden die über 90 entstandenen Bilder analysiert, interpretiert und in verschiedene Kategorien eingeteilt.

 

Inwieweit lassen sich Zusammenhänge zwischen den einzelnen Abschnitten herstellen? Warum fallen mal mehr, mal weniger und ab und zu gar keine Plättchen an der gleichen Wand herunter? Wie verändern sich die Muster und Figuren, wenn im Laufe der Zeit noch mehr Plättchen fallen? I.P.O. begegnet diesen und weiteren Fragen mit mathematischen, physikalischen und künstlerischen Antworten.

 

Back to main navigation

This website uses cookies to give you the best possible service. By using this website, you agree to the use of cookies. Detailed information can be found in our privacy policy.