Skip to content

SUBOTRON electric MEETING: Augmented Reality - Gaming everywhere

11.11.2011 to 11.11.2011

SUBOTRON electric MEETING: Augmented Reality - Gaming everywhere

FILM & DIGITAL CULTURE


SUBOTRON electric MEETING: Augmented Reality - Gaming everywhere SUBOTRON electric MEETING: Augmented Reality - Gaming everywhere

Date

fri, 11.11.2011
19.00 h - 21.00 h

All dates

Days with event

November 2011
01 tue
02 wed
03 thu
04 fri
05 sat

06 sun
07 mo
08 tue
09 wed

10 thu

11 fri
12 sat
13 sun
14 mo
15 tue

16 wed
17 thu
18 fri

19 sat
20 sun

21 mo
22 tue
23 wed
24 thu
25 fri

26 sat
27 sun

28 mo
29 tue
30 wed

SUBOTRON electric MEETING: Augmented Reality - Gaming everywhere
Veranstaltungsreihe zur Theorie von Computerspielen

Datum: Fr 11.11., 19h
Ort: Raum D / quartier21
Eintritt frei

Es läutet, man öffnet die Tür und siehe da, ein unfreundlich wirkendes Monster steht vor einem und erweckt nicht den Eindruck, die Aushilfe des Postbeamtens zu sein. Was sich anhört wie eine Szene aus Naked Lunch, könnte in Zukunft wahrscheinlicher sein, als so manchem lieb ist. Mixed- und Augmented Reality Technologien haben in den letzten Jahren große Fortschritte gemacht und machen auch vor der Game Industrie nicht halt.

Kulturtheoretischen Fragestellungen wird in diesem Vortrag ebenso nachgegangen, wie der kritischen Betrachtung eines derzeitigen Hypes, aber auch Potentiale und zukünftige Ausblicke werden gegeben. Vom Anfang der "Augmented Reality" und ihren Pionieren, bis zum state-of-the-art werden Technologien und Konzepte immer im speziellen Kontext von Computerspielen präsentiert.

Was als Vision von Science Fiction AutorInnen und WissenschaftlerInnen begann, gewinnt mehr und mehr an gesellschaftspolitischer Relevanz. Die Vermischung von real und virtuell. Die Menschen sind seit jeher von Magie und Illusionen begeistert worden, sei es frühzeitliches chinesisches Schattentheater oder die ersten laufenden Bilder, "Augmented Reality" wird hier keine Ausnahme sein.

Vielleicht werden wir in 25 Jahren Probleme haben real von virtuell zu unterscheiden und müssen uns wie Watzlawick fragen: „Wie wirklich ist die Wirklichkeit ?" oder Arthur C. Clarke zustimmen: „Jede ausreichend fortgeschrittene Technologie ist von Magie nicht mehr zu unterscheiden". In diesem Sinne das ganze Leben ist ein Spiel, game on!


Kurzbiographie Robert Praxmarer

Robert Praxmarer is a multimedia artist and developer who is currently the department head of Augmented Reality & Computer Game Development at the University of Applied Sciences Salzburg / Bachelor Program MultiMediaTechnology. He is the scientific and creative lead of CADET research and the Pervasive Entertainment Lab Salzburg. He was born in 1976 and with his first computer at the age of ten a rollercoaster ride through a new world had begun. He received international Awards and Grants (Grand Media Art Award Salzburg, Podium09 Award, ElektronikLand, honorary mention from UNESCO Digital Arts Award, Crossing Europe, Upcoming Artist Award Madrid, etc.).

He exhibited around the world at ARCO, Cultural Capital Linz09, Play Cultures, Ars Electronica, Crossing Europe, VisionSonic, Cynet Art, Microwave Media Festival, etc., and was an artist in residence of the "Les pepinieres pour les jeunes artistes" program of the European Union at CIANT media laboratory in Prague, and the "Cité des Arts" program in Paris. His research and works are in the field of interactive art, with a special focus on interactive performative works (theater, dance, music visualisation), computer games, augmented reality and realtime 3d animation fused with video.


subotron.com

Die Veranstaltungsreihe wird durch die Kulturabteilung der Stadt Wien und die Bundesstelle für die Positivprädikarisierung von Computer- und Konsolenspielen (BUPP) gefördert.

Back to main navigation

This website uses cookies to give you the best possible service. By using this website, you agree to the use of cookies. Detailed information can be found in our privacy policy.