Skip to content

Hubertus Zorell: Blumen, nass von Blut. Das Nibelungenlied

24.03.2009 to 24.03.2009

Hubertus Zorell: Blumen, nass von Blut. Das Nibelungenlied

CHILDREN & FAMILY, DANCE/PERFORMANCE/MUSIC


Hubertus Zorell: Blumen, nass von Blut. Das Nibelungenlied Hubertus Zorell: Blumen, nass von Blut. Das Nibelungenlied

Date

tue, 24.03.2009
10.00 h - 23.00 h

All dates

Days with event

March 2009
01 sun
02 mo
03 tue
04 wed
05 thu

06 fri
07 sat
08 sun
09 mo

10 tue

11 wed
12 thu
13 fri
14 sat
15 sun

16 mo
17 tue
18 wed

19 thu
20 fri

21 sat
22 sun
23 mo
24 tue
25 wed

26 thu
27 fri

28 sat
29 sun
30 mo

31 tue

Auf den ersten Blick ist Heldentum etwas, das Männer unter sich ausmachen. Sie kämpfen gegeneinander und wer übrig bleibt, ist erwiesenermaßen der größere Held. Aber genau an diesem Punkt – wo die einen ins Gras beißen, und die anderen sich ihr Heldentum bestätigen – wirft das Nibelungenlied regelmäßig einen Seitenblick auf eine dritte Gruppe von Beteiligten: auf die Frauen der besiegten Helden. Sie weinen.
Helden sind also genau dadurch Helden, dass sie Frauen zum Weinen bringen.
Indem sie andere Helden besiegen, oder aber auch über den direkten Weg: indem sie die Frauen austricksen und betrügen, sie vergewaltigen, prügeln und berauben. Und die Liebe? Wird nicht auch aus Liebe gekämpft? Doch, doch, natürlich. Die Liebe gerät nur eben sehr leicht in Vergessenheit, wenn man so viel mit dem Heldentum zu tun hat. Hubertus Zorell kommentiert und erzählt auf packende und mitreißende Art seine kritische Sicht des Nibelungenlieds, in der so mancher Held an Glanz verliert …


„Neben Schauspieler und Regisseur könnte sich Hubertus Zorell eine weitere Berufsbezeichnung zulegen: Von begeistertem Publikum beeideter Dolmetscher für klassische Texte. (…) Derart bricht Hubertus Zorell die Story in einfache, wunderschön und spannend erzählte Geschichten.“
(KURIER, 2007)


/ TEXT: Hubertus Zorell / REGIE: Norman Taylor / BÜHNENBILD: Christoph Bochdansky / KOSTÜME: Verena Vondrak / DARSTELLER: Hubertus Zorell /

TERMINE
24. März 2009 10:30
24. März 2009 19:30

Back to main navigation

This website uses cookies to give you the best possible service. By using this website, you agree to the use of cookies. Detailed information can be found in our privacy policy.