Skip to content

FORCED ENTERTAINMENT (UK)

17.01.2009 to 17.01.2009

FORCED ENTERTAINMENT (UK)

DANCE/PERFORMANCE/MUSIC


FORCED ENTERTAINMENT (UK) FORCED ENTERTAINMENT (UK)

Date

sat, 17.01.2009
20.30 h - 23.00 h

All dates

Days with event

January 2009
01 thu
02 fri
03 sat
04 sun
05 mo

06 tue
07 wed
08 thu
09 fri

10 sat

11 sun
12 mo
13 tue
14 wed
15 thu

16 fri
17 sat
18 sun

19 mo
20 tue

21 wed
22 thu
23 fri
24 sat
25 sun

26 mo
27 tue

28 wed
29 thu
30 fri

31 sat

Sa 17. Jan. 20.30 h TQW / Halle G
Performance (UA)

Performance: Richard Lowdon, Terry O’Connor, Claire Marshall, Robin Arthur, Cathy Naden Text/Visuals/Regie: Tim Etchells Licht: Nigel Edwards

Wir folgen den beiden äußerst mitgenommenen Protagonisten durch schreckliche Städte zu fernen Planeten und futuristischen Gefängnissen, durch unterirdische Tunnels und gefährliche Barackensiedlungen und durch Nächte, die so intensiv sind, dass man keine Sterne mehr sehen kann.
Die Leere der Stadt und des Himmels sind die zwei wiederkehrenden Bilder dieser skurrilen und gleichermaßen trostlosen zeitgenössischen Fabel: Eine Achterbahnfahrt durch die Gegenwartskultur und ihre Überbleibsel, ein Sprung auf die Straßen einer urbanen Landschaft aus Abfall, durch die die verdrängte Geschichte durchsickert und Wellen schlägt.

In Void Story sitzen die PerformerInnen an Tischen gruppiert und wie in einem Hörspiel verfahren sie mit dem Manuskript. Seiten werden umgeblättert, Soundeffekte für Schüsse, Regen, kaputte Telefonleitungen, Maschinen, rinnendes Blut etc. erzeugt. Währenddessen wird die leere Bühne intensiv mit Projektionen bespielt wie in einem Comic. Zwischen den Stimmen der PerformerInnen, den Soundeffekten und den projizierten Bildern entsteht ein Raum, in dem die eigentliche Void Story stattfindet: eine Performance, die von ihrer eigenen Abwesenheit wie auch Anwesenheit lebt.

Forced Entertainment zählt zu den einflussreichsten Performancegruppen der Gegenwart. Mit beißendem Humor und kritischer Selbstreflexion spielt sie mit den Konventionen und Erwartungen des Theater(-Marktes).

Produktion: Mit Unterstützung von Tanzquartier Wien.
Die Premiere findet im Rahmen des SPILL Festival 2009 in London statt.


Für die Insel Nr. 5 leer gibt es snipcards mit denen Sie für alle Halle G-Veranstaltungen 2 Tickets zum Preis von 1 erhalten.


17.01.2009 20.30 h TQW / Halle G

Back to main navigation

This website uses cookies to give you the best possible service. By using this website, you agree to the use of cookies. Detailed information can be found in our privacy policy.