Skip to content

SUBOTRON electric MEETING : Computerspielaesthetik und Computerspielraeume

26.04.2008 to 26.04.2008

SUBOTRON electric MEETING : Computerspielaesthetik und Computerspielraeume

FILM & DIGITAL CULTURE


Date

sat, 26.04.2008
19.00 h - 23.00 h

All dates

Days with event

April 2008
01 tue
02 wed
03 thu
04 fri
05 sat

06 sun
07 mo
08 tue
09 wed

10 thu

11 fri
12 sat
13 sun
14 mo
15 tue

16 wed
17 thu
18 fri

19 sat
20 sun

21 mo
22 tue
23 wed
24 thu
25 fri

26 sat
27 sun

28 mo
29 tue
30 wed

Sa. 26.04.07, 19:00

SUBOTRON electric MEETING : 
Computerspielaesthetik und Computerspielraeume

Veranstaltungsreihe zur Theorie von Computerspielen 2008

Museumsquartier / quartier21 / Raum D / electric avenue, 1070 Wien

Eintritt frei !

subotron.com/639-sa-260408-subotron-electric-meeting-computerspielaesthetik-und-computerspielraeume/





Mathias Mertens (Medienwissenschaftler, Universität Hildesheim) Ca. 1995 oder: Wie wir aufhoerten, uns um das Interface Sorgen zu machen, und anfingen, unsere Datenbanken zu lieben. Seit fast dreißig Jahren spielen wir immer nur ein Spiel: Pac-Man. Mit einer Figur versuchen wir, uns an jedem Punkt eines Raumes aufzuhalten, der sich durch sein Design und Agenten, die er gegen uns ausschickt, dagegen zur Wehr setzt. In denselben dreißig Jahren haben wir aber auch unzaehlige andere Spiele gespielt: den Joystick, die Tastatur, die Tastatur-Maus-Kombination, NES-, Playstation-, Playstation2-Controller – die Anpassung an das jeweils neue Interface für jeweils neue Engines war eine permanente Herausforderung, die uns das immer gleiche Spielprinzip vergessen ließ. Nachdem die Bedienung eines Computerprogramms auf diese Weise zur Natur geworden war, konnten Computerspiele beginnen, zu Traegern von Inhalten zu werden, Inhalten, die aus Datenbanken stammen, die Spieler mitbringen.



KURZBIOGRAPHIE

Mathias Mertens, geb. 1971, arbeitet am Institut für Medien und Theater der Universität Hildesheim zur Ästhetik der Neuen Medien. Er schreibt über digitale Kultur für Freitag, GEE, Spex, De:Bug u.a. und ist regelmäßiger Experte für Computerspiele in Sendungen des HR, WDR, BR, ORF, SWR, von 3Sat, RTL und DW-TV. Mit "Wir waren Space Invaders" hat er die erste deutsche Kulturgeschichte des Computerspielens verfasst, mit "Kaffeekochen für Millionen" die erste nicht-technische Internetgeschichte geschrieben.
http://mathias-mertens.de/

Back to main navigation

This website uses cookies to give you the best possible service. By using this website, you agree to the use of cookies. Detailed information can be found in our privacy policy.