Skip to content

DSCHUNGEL WIEN: Geheime Welten

24.04.2008 to 27.05.2008

DSCHUNGEL WIEN: Geheime Welten

CHILDREN & FAMILY, DANCE/PERFORMANCE/MUSIC


DSCHUNGEL WIEN: Geheime Welten DSCHUNGEL WIEN: Geheime Welten

Previous dates

tue, 27.05.2008
- 23.00 h
mo, 26.05.2008
sun, 25.05.2008
sat, 24.05.2008

All dates

Days with event

April 2008
01 tue
02 wed
03 thu
04 fri
05 sat

06 sun
07 mo
08 tue
09 wed

10 thu

11 fri
12 sat
13 sun
14 mo
15 tue

16 wed
17 thu
18 fri

19 sat
20 sun

21 mo
22 tue
23 wed
24 thu
25 fri

26 sat
27 sun

28 mo
29 tue
30 wed

May 2008
01 thu
02 fri
03 sat
04 sun
05 mo

06 tue
07 wed
08 thu
09 fri

10 sat

11 sun
12 mo
13 tue
14 wed
15 thu

16 fri
17 sat
18 sun

19 mo
20 tue

21 wed
22 thu
23 fri
24 sat
25 sun

26 mo
27 tue

28 wed
29 thu
30 fri

31 sat

Der Tag beginnt. Noch Schlaf in den Augen. Es ist noch dunkel, doch es heißt - Aufstehen. Und plötzlich dieses Gefühl! Dieses Bild vor mir. War es ein Traum oder war es Wirklichkeit. Ich sitze am Frühstückstisch und Mama und Papa sind zwei Kängurus. Den Weg zur Schule bestreite ich immer mit der Vorstellung die Welt wäre anders. Manchmal wünsche ich mir, sie würde still stehen. Alles bleibt stehen, nur ich gehe, nur ich spreche, lache und springe. Alle anderen sind wie zu Eis gefroren und ich spiele mit ihnen.
Fünf Stunden, wo die Lehrerin sich zur Prinzessin, meine Freunde sich zu Zwergen und ich mich zu Harry Potter verwandle. Am Weg nach Hause wird das Geschäft um die Ecke zum Walt Disney Park, die Frau an der Kassa eine Raumfahrerin und der mürrische Alte vom Haus gegenüber zum Alien.
Endlich zu Hause, in meinem Schloss. Mama und Papa haben Besuch. Keine Ahnung was sie genau reden.
Erwachsene reden oft viel aber sagen damit nicht viel aus. Sie reden über Gesetze und Steuern, über Menschen die sie beschließen und nicht wissen was sie tun. Na gut, dann werde ich Kaiser oder Kanzlerin, jemand muss
die Welt doch retten.

Es gibt viele Welten in denen Kinder leben. Viele sind klar, viele dieser Welten teilen wir mit ihnen, viele bleiben geheim.
Sie sehen die Welt der Erwachsenen, kopieren sie, verändern sie, vermischen sie und formen sie zu ihrer Traumwelt.
Oft werden diese Welten in Verstecken, in geheimen Momenten gelebt. Oft werden sie sofort abgebrochen, wenn Erwachsene in diese Welt eintreten und oft werden sie Erwachsenen vorgespielt.
Es sind lustige, verrückte Welten. Es sind Traumwelten und Wunschwelten. Es sind traurige Welten und Welten die helfen die Erwachsenen zu verstehen, aber es sind immer geheime Welten der Kinder, denn sie gehören nur ihnen.

„Geheime Welten” ist eine phantasievolle, sprunghafte und sehr witzige Reise dreier Freunde, mit Tanz, Schauspiel und Livemusik. Die Szenen wechseln genauso schnell wie bei Kindern, und die Verrücktheiten an Ideen und Fantasie sind wie im Leben.

Das KünstlerInnen-Team der Erfolgsproduktion „Überraschung” („Stella” Preisgewinner 2007, Einladungen auf internationale Festivals) gestaltet eine neue Produktion.

/ REGIE, INSZENIERUNG: Stephan Rabl / KOMPOSITION, MUSIK: Matthias Jakisic / LICHTDESIGN: DSCHUNGEL WIEN / CHOREOGRAFIE, DARSTELLERINNEN: Adriana Cubides, Raul Maia /

Die Termine: 24. April 2008 16:30
FR. 25. APR. 16:30 / SA. 26. APR. 16:30 / SO. 27. APR. 16:30 /
SA. 24. MAI 16:30 / SO. 25. MAI 16:30 / MO. 26. MAI 10:00 / DI. 27. MAI 10:00

Back to main navigation

This website uses cookies to give you the best possible service. By using this website, you agree to the use of cookies. Detailed information can be found in our privacy policy.