Skip to content

Georg Christoph Tholen (D/CH)

18.01.2008 to 18.01.2008

Georg Christoph Tholen (D/CH)

DANCE/PERFORMANCE/MUSIC


Date

fri, 18.01.2008
18.30 h - 23.00 h

All dates

Days with event

January 2008
01 tue
02 wed
03 thu
04 fri
05 sat

06 sun
07 mo
08 tue
09 wed

10 thu

11 fri
12 sat
13 sun
14 mo
15 tue

16 wed
17 thu
18 fri

19 sat
20 sun

21 mo
22 tue
23 wed
24 thu
25 fri

26 sat
27 sun

28 mo
29 tue
30 wed

31 thu

Unterbrechungen und Verschiebungen – Zäsuren der Mitteilbarkeit

VORTRAGSREIHE
MITSEIN
Zur Aporie der Gemeinschaft im Kontext von Tanz und Performance

Der Sensus communis ist weder ursprüngliche noch verlorene Heimat. Das gemeinschaftliche Erscheinen ist kein Gegebenes, vielmehr das Geschehen der Übermittlung, das jedwede Kommunikation unterbricht, um sie zu ermöglichen. So wie die Sprache als Medium der Mit-Teilbarkeit uns vorausgeht oder auf uns zukommt, ist die postmoderne Performanz kein Plädoyer für die Verschmelzung von Kunst und Leben, sondern Verschiebung der medial geprägten Vorbilder und Selbstbilder des Menschen, die sie re-inszeniert. Sie selbst hat keinen festen Ort, sondern kommt dazwischen, stets neu.
Dieser Vortrag findet im Kontext von Boris Charmatz Quintet Circle statt.
Pay as you wish 
___________________________________________________________
Georg Christoph Tholen ist Ordinarius für Medienwissenschaft an der Philosophisch-Historischen Fakultät der Universität Basel.




18.01.2008 18.30 h TQW / Studios

Back to main navigation

This website uses cookies to give you the best possible service. By using this website, you agree to the use of cookies. Detailed information can be found in our privacy policy.