Skip to content

SIMONE AUGHTERLONY (NZ/CH/D) NACHWUCHSWOCHE | Tonic

29.11.2007 to 01.12.2007

SIMONE AUGHTERLONY (NZ/CH/D) NACHWUCHSWOCHE | Tonic

DANCE/PERFORMANCE/MUSIC


SIMONE AUGHTERLONY (NZ/CH/D) NACHWUCHSWOCHE | Tonic SIMONE AUGHTERLONY (NZ/CH/D) NACHWUCHSWOCHE | Tonic

Previous dates

sat, 01.12.2007
- 23.00 h
fri, 30.11.2007
thu, 29.11.2007
20.30 h - 23.59 h

All dates

Days with event

November 2007
01 thu
02 fri
03 sat
04 sun
05 mo

06 tue
07 wed
08 thu
09 fri

10 sat

11 sun
12 mo
13 tue
14 wed
15 thu

16 fri
17 sat
18 sun

19 mo
20 tue

21 wed
22 thu
23 fri
24 sat
25 sun

26 mo
27 tue

28 wed
29 thu
30 fri

December 2007
01 sat
02 sun
03 mo
04 tue
05 wed

06 thu
07 fri
08 sat
09 sun

10 mo

11 tue
12 wed
13 thu
14 fri
15 sat

16 sun
17 mo
18 tue

19 wed
20 thu

21 fri
22 sat
23 sun
24 mo
25 tue

26 wed
27 thu

28 fri
29 sat
30 sun

31 mo

ÖSTERREICHISCHE ERSTAUFFÜHRUNG
Konzept: Simone Aughterlony Performance: Simone Aughterlony und Nic Lloyd Dramaturgie: Jorge Leon Musik: Marcel Blatti Lichtdesign: Christa Wenger
Choreografie als Therapie: Mit Tonic untersucht Simone Aughterlony, ehemalige Meg Stuart- Tänzerin und neuseeländischer Shootingstar der europäischen Tanzszene, die therapeutische Wirkung choreografischer Mittel und Methoden bei Beschwerden physischer und psychischer Art – explizit auch solcher, die einen gesellschaftlichen Ursprung haben. Gemeinsam mit Nic Lloyd durchläuft sie unter dem Einfluss farbentherapeutischer Elemente verschiedene Stadien des (Un-)Wohlseins. Wie funktioniert das Zusammenspiel von Seele und Körper; wie manifestiert sich Depression körperlich, wie Euphorie oder das Gefühl von Nichtigkeit? Auf der Suche nach Wegen zu Heilung und Genesung wühlen sie im Anekdotenfundus der Medizingeschichte und integrieren diese Informationen in die eigenen instinktiven Methoden zur Selbstheilung. Ob die choreografische Therapie auf einem Placeboeffekt beruht? Kontaktieren Sie das Tonic-Team!

Künstlerinnengespräch mit Simone Aughterlony und Doris Stelzer am Fr 30. Nov. im Anschluss an die Vorstellung.
www.aughterlony.com
___________________________________________________________
Produktion: Verein für allgemeines Wohl – Roger Merguin. Koproduktion: SPIELART-Factory München, Tanzquartier Wien, FFT Düsseldorf, Productiehuis Rotterdam (Rotterdamse Schouwburg), Theaterhaus Gessnerallee/Zürich, Dampfzentrale Bern. Mit Unterstützung von Kulturstiftung des Bundes, Allianz Kulturstiftung, Fachstelle Kultur Kanton Zürich, Fachstelle Präsidialdepartement der Stadt Zürich, Pro Helvetia – Schweizer Kulturstiftung , Schweizerische Botschaft Wien.



29.11.2007 20.30 h TQW / Halle G
30.11.2007 20.30 h TQW / Halle G
01.12.2007 20.30 h TQW / Halle G

Back to main navigation

This website uses cookies to give you the best possible service. By using this website, you agree to the use of cookies. Detailed information can be found in our privacy policy.