Skip to content

Mediamatik07

16.11.2007 to 18.11.2007

Mediamatik07

FILM & DIGITAL CULTURE


Mediamatik07

Previous dates

sun, 18.11.2007
- 21.00 h
sat, 17.11.2007
fri, 16.11.2007
10.00 h - 23.59 h

All dates

Days with event

November 2007
01 thu
02 fri
03 sat
04 sun
05 mo

06 tue
07 wed
08 thu
09 fri

10 sat

11 sun
12 mo
13 tue
14 wed
15 thu

16 fri
17 sat
18 sun

19 mo
20 tue

21 wed
22 thu
23 fri
24 sat
25 sun

26 mo
27 tue

28 wed
29 thu
30 fri

16.11.
Mediamatik07: Vielfalt ist Mehrwert - 2 Jahre Okto


Okto - Verein zur Gründung und zum Betrieb Offener Fernsehkanäle Wien und Team Teichenberg laden zum Symposium "Vielfalt ist Mehrwert" - Über Public Value & die Repräsentation migrantischer Communities in der österr.
Fernsehlandschaft.
U.a. mit Franz Ferdinand Wolf, Stefan Schennach, BMin Bures (angefragt).

Keynote: Matthias Karmasin, Moderation: Astrid Zimmermann.

www.okto.tv/mehrwert

--> Team Teichenberg, Freiraum, 10:00 - 21:00


17.11.
Mediamatik07: Original, Plagiat, Fälschung – Geistiges Eigentum im Wandel der Zeit

Als 'plagiarius', als Seelenverkaeufer, verdammte der Roemer Martial im 1.
Jh. n. Chr. seinen Dichterkollegen Fidentius. Er hatte Martialsche Gedichte als eigene verbreitet ...
Welche institutionellen Leitbilder und organisatorischen Kontexte fördern die Bereitschaft zum Plagiieren bzw. unethische Praktiken beim Publizieren (genauer: bei der Zurechnung wissenschaftlicher Leistungen)? Welche Möglichkeiten bieten Wissenschaftsforschung und Informationswissenschaft, Plagiatsüberprüfungssoftware und Datenbankfunktionen (z. B. „related
documents") bei der Plagiatsbekämpfung? Welche Antworten bieten wissen-schaftliche bzw. kulturelle Institutionen auf diese Herausforderungen? Wissenschaftliches Symposium.

--> Team Teichenberg, Freiraum, 10:00 - 21:00


18.11.
Mediamatik07: Audio-Branding und Corporate Audio (AllThatSounds)

Erst seit relativ kurzer Zeit werden Bedeutung und Potenzial von Sound fuer Marketing und Werbung beachtet und in Fachkreisen diskutiert. Die Einsatzmoeglichkeiten akustischer Sujets reichen dabei von der gestylten Hintergrundmusik bis zum Firmen-Klingelton, vom Soundlogo bis zum Audiojingle, vom Sound der Telefonwarteschleife bis zur "Firmenhymne".
Doch wie wirken Musik, Klaenge und Geraeusche ueberhaupt? Welche Funktionen koennen sie in Werbung und Marketing uebernehmen? Lenkt Musik im Hintergrund nicht eher von der eigentlichen Botschaft ab? Welche Rahmenbedingungen und welche Designrichtlinien muessen bei der Produktion von Audiologos beachtet werden, um die gewuenschten Wirkungen ueberhaupt erzielen zu koennen? Welche Wechselwirkungen sind zwischen akustischen und visuellen Reizen in Werbung und Marketing zu beachten? Unter welchen Produktionsbedingungen wird ueblicherweise gearbeitet? Welche aktuellen Werkzeuge stehen fuer die Produktion zur Verfuegung?

www.teichenberg.at/mediamatik

--> Team Teichenberg, Freiraum, 10:00 - 21:00

Back to main navigation

This website uses cookies to give you the best possible service. By using this website, you agree to the use of cookies. Detailed information can be found in our privacy policy.