Zum Inhalt

Programm

Programmsuche

* Das notwendige Format für das Anfangsdatum und Enddatum ist tt.mm.jjjj

Ergebnisse

Hugo Canoilas. On the extremes of good and evil

Hugo Canoilas. On the extremes of good and evil

Hugo Canoilas, Kapsch Contemporary Art Preisträger 2020, nutzt die Tradition und Geschichte der Malerei und Objektkunst, um sie in Verbindung mit installativen und performativen Strategien neu zu bestimmen und zu erweitern. Neben der Kunstgeschichte nimmt er dabei auch auf gesellschaftspolitische Entwicklungen und die damit verknüpften philosophischen und kunsttheoretischen Diskurse Bezug. Die derzeit alles beherrschende Coronakrise rückt bereits virulente und miteinander verzahnte Themen wie die Klimakatastrophe, die Umweltzerstörung und die sich vertiefende Kluft zwischen armen und reichen Ländern verschärft ins Bewusstsein. Canoilas Arbeit setzt sich mit diesen Entwicklungen und der ihnen zugrunde liegenden anthropozentrischen Weltsicht auseinander. Anknüpfungspunkte dafür bieten die in den Diskursen des Anthropozän und Posthumanismus entwickelten Vorstellungen eines behutsamen und egalitären Umgangs des Menschen mit der Natur und seiner kreatürlichen Umwelt.

Datum: 08.03.2021 bis 20.06.2021
Ort: mumok

PERFORMANCE PASSAGE

PERFORMANCE PASSAGE

Raum für Poetiken des Dazwischen

Datum: 08.03.2021 bis 30.04.2021

PANSOPHIE STATT PANDEMIE. Eine graphische Litanei

PANSOPHIE STATT PANDEMIE. Eine graphische Litanei

Installation im Raum D / Q21

Datum: 08.03.2021 bis 31.08.2021
Ort: Raum D / Q21

Salon der Kulturen: „Roots: Ursprung und Erscheinung“

Salon der Kulturen: „Roots: Ursprung und Erscheinung“

Ausstellung bei EDUCULT

Datum: 08.03.2021 bis 10.05.2021
Ort: EDUCULT

Felizitas Moroder: Gear

Felizitas Moroder: Gear

Installation im "Pfeiler" in der Brückenpassage

Datum: 08.03.2021 bis 09.04.2021
Ort: Brückenpassage

Markus Guschelbauer: Symbols & Signs

Markus Guschelbauer: Symbols & Signs

Ausstellung im EIKON Schauraum

Datum: 08.03.2021 bis 21.05.2021
Ort: EIKON Schauraum

TONSPUR_interruption: Kollektiv Raumstation (AUT/GER/SUI): Zu Ihrer eigenen Sicherheit

TONSPUR_interruption: Kollektiv Raumstation (AUT/GER/SUI): Zu Ihrer eigenen Sicherheit

8-Kanalklanginstallation und begleitende Posterserie in der TONSPUR_passage

Datum: 08.03.2021 bis 29.05.2021
Ort: TONSPUR_passage

Ernst Spiessberger: Mirror – Ernst Krenek

Ernst Spiessberger: Mirror – Ernst Krenek

Installation im ASIFAKEIL, Q21 Schauräume

Datum: 08.03.2021 bis 23.04.2021
Ort: ASIFAKEIL

MENSCHHEITSDÄMMERUNG

MENSCHHEITSDÄMMERUNG

Die Ausstellung präsentiert Werke von elf Künstlern, die in der Zeit der Ersten Republik (1918–1938) einen bedeutenden Beitrag zur malerischen Moderne Österreichs geleistet haben: Alfons Walde, Albin Egger-Lienz, Anton Kolig, Herbert Boeckl, Gerhart Frankl, Anton Faistauer, Josef Dobrowsky, Hans Böhler, Alfred Wickenburg, Rudolf Wacker und Sergius Pauser kennzeichnen den Pluralismus zwischen einem zurückhaltenden, von Innerlichkeit geprägten, epressiven Kolorismus und einer vom nüchternen Blick auf die Dingwelt geleiteten Neuen Sachlichkeit.

Datum: 08.03.2021 bis 05.04.2021
Ort: Leopold Museum

Cybernetics of the Poor

Cybernetics of the Poor

In Kooperation mit dem Tabakalera International Centre for Contemporary Culture, Donostia/San Sebastián

Datum: 08.03.2021 bis 25.04.2021
Ort: Kunsthalle Wien

Fact or Fake?

Fact or Fake?

Ausstellung und Reprise in der KABINETT comic passage

Datum: 08.03.2021 bis 28.04.2021
Ort: KABINETT comic passage

RUIN: Aquarianer

RUIN: Aquarianer

Ausstellung in der Jan Arnold Gallery, Q21 Schauräume und in der #Streetartpassage

Datum: 08.03.2021 bis 08.04.2021
Ort: Jan Arnold Gallery, STREET ART PASSAGE VIENNA

Zur Hauptnavigation

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.