Zum Inhalt

frame[o]ut 2020: #ECHTZEITEXPERIMENT

22.08.2020 bis 22.08.2020 - MQ Haupthof

frame[o]ut 2020: #ECHTZEITEXPERIMENT

FREIER EINTRITT, FREIZEIT & OUTDOOR, FILM & DIGITALE KULTUR


Termin

Sa, 22.08.2020
19.30 Uhr

Alle Termine im Überblick

Tage mit Vorstellung

August 2020
01 Sa
02 So
03 Mo
04 Di
05 Mi

06 Do
07 Fr
08 Sa
09 So

10 Mo

11 Di
12 Mi
13 Do
14 Fr
15 Sa

16 So
17 Mo
18 Di

19 Mi
20 Do

21 Fr
22 Sa
23 So
24 Mo
25 Di

26 Mi
27 Do

28 Fr
29 Sa
30 So

31 Mo

frame[o]ut: #ECHTZEITEXPERIMENT


MQ Haupthof, Eintritt frei!
(bei Schlechtwetter: Arena21)

Filmvergnügen unter freiem Himmel – Cineasten können sich im Rahmen von frame[o]ut auch heuer wieder auf ein Programm mit neuen und jungen Filmen sowie überraschenden filmischen Formaten freuen, selbstverständlich unter Einhaltung der aktuellen Veranstaltungsbestimmungen*. An 16 Abenden von Juli bis September bespielt die 13. Ausgabe von frame[o]ut bei Einbruch der Dunkelheit den Haupthof und den Hof 8 im MuseumsQuartier Wien. 

Samstag, 22.08., 20.00h
#ECHTZEITEXPERIMENT

Ein kollektives und partizipatives Kunstfilmprojekt mit Lesungen, Diskussionen, Musik und Film.

Programmablauf:

B. FLEISCHMANN und der Nachbarschaftschor

LETTER to a FRIEND In 19 Videobotschaften erzählen Frauen und Männer über ihren Alltag während der Ausgangsbeschränkungen. Sie wohnen in Thailand, Japan, den USA, Deutschland, Frankreich, der Schweiz und Österreich.
Was sie verbindet ist ein gemeinsamer Freund in Wien, dem sie ihre Geschichten erzählen. LETTER TO A FRIEND zeigt Einblicke in den kollektiven Ausnahmezustand. Oft witzig, manchmal verzweifelt, nicht selten ratlos.
Dokumentarfilm, Idee: William Edouard Franck, Montage: Angela Christlieb

CHATLEG , eine Leseperformance

EBENE 0 / Wenn die Menschen verstummen, sprechen die Maschinen.
Ein experimenteller Film, bei dem das Publikum über (Funk)Kopfhörer den Sound der Quarantänezeit und der sozialen Isolation erlebt.
Konzept&Bilder: Elisabeth Scharang und William Edouard Franck, Montage:Angela Christlieb, Immersive Soundrecording: William Edouard Franck 

22.00h Projektion der CORONA_Rolle als Installation auf das Leopold Museum
Die CORONA_Rolle ist ein Filmkalender montierte aus über 1.500 handyvideos, die Menschen während Mitte März und Mitte Juni in Österreich gedreht haben, für das Echtzeit Experiment hochgeladen haben. Zwischen 22.und 29. August tourt die Corona_Rolle als Installation durch die Stadt.
Am 25. August hat die CORONA_Rolle als Film Premiere im GARTENBAUKINO in Wien

22.bis 29.August 2020 #EchtzeitExperiment in Wien
In der letzten Augustwoche dieses Corona Jahres 2020 wird die Stadt Wien mit Filmprojektionen bespielt, die kollektive und persönliche Erfahrungen dieser außergewöhnlichen Zeit des Lockdowns zeigen.

TEAM Echtzeit Experiment:
Martina Theininger (Filmschaffende, Autorin und Festivalleitung Frameout) / Elisabeth Scharang (Regisseurin, Autorin) / Mirjam Bromundt (Projektionstechnikerin) / Ursula Hofbauer (Architektin, Veranstaltunsarchitektur, Kallaudierungen) / Tina Leisch (Filmarbeiterin) / Ines Kaiser (Assistenz) / Constanze Cauers (Projektentwicklungen und Koordination Rahmenprogramm) 

*Sämtliche Vorführungen finden unter den derzeit geltenden Bestimmungen für Veranstaltungen statt. Um größtmögliche Sicherheit für alle BesucherInnen zu gewährleisten, wird daher für alle BesucherInnen ausnahmslos eine Sitzordnung auf einzelnen Plätzen im Schachbrettmuster gelten. Die Anzahl der Sitzplätze ist begrenzt. Gleichzeitig wird mit Aufstellern auf die Einhaltung der Hygienemaßnahmen hingewiesen und an die Eigenverantwortung der BesucherInnen appelliert. 

www.frameout.at
Eine Kooperation mit dem MuseumsQuartier Wien

Zur Hauptnavigation

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.