Zum Inhalt

MQ magicSTORIES 2019

15.06.2019 bis 16.06.2019 - MQ Haupthof

MQ magicSTORIES 2019

FREIER EINTRITT, LITERATUR & DISKURS, KINDER & FAMILIE, TANZ/PERFORMANCE/MUSIK, FREIZEIT & OUTDOOR


Vergangene Termine

So, 16.06.2019
19.00 Uhr - 22.00 Uhr
Sa, 15.06.2019
19.30 Uhr - 22.30 Uhr
day..abbr,
day..abbr,

Alle Termine im Überblick

Tage mit Vorstellung

Juni 2019
01 Sa
02 So
03 Mo
04 Di
05 Mi

06 Do
07 Fr
08 Sa
09 So

10 Mo

11 Di
12 Mi
13 Do
14 Fr
15 Sa

16 So
17 Mo
18 Di

19 Mi
20 Do

21 Fr
22 Sa
23 So
24 Mo
25 Di

26 Mi
27 Do

28 Fr
29 Sa
30 So

Vom 15. bis 16. Juni erobert das weltweit einzigartige „FESTIVAL DER GESCHICHTEN“ wieder Wien: Mit MQ magicSTORIES präsentiert es bei 3 Programmpunkten 23 KünstlerInnen aus 13 Nationen.
Das Internationale Storytelling Festival richtet sich dieses Jahr in Wien speziell nur an Erwachsene. Bespielt wird dabei eine der eindrucksvollsten Locations der Stadt: das MuseumsQuartier. „Genau das ist es, was das Festival so außergewöhnlich und unvergleichlich macht: Dass die Menschen, die Orte und die Programme selbst eine Geschichte erzählen!", sagt Tessa Tegetthoff, seit nunmehr 9 Jahren Intendantin des Festivals. Festivalgründer Folke Tegetthoff ergänzt: „Die Hauptrolle hat das Publikum inne, denn sie lassen durch ihr Zuhören und Zusehen all die Geschichten erst lebendig werden...“.

Das Programm MQ magicSTORIES 2019

MQ STORYMARATHON | 15. Juni | 19.30 Uhr| EINTRITT FREI
Erleben Sie einen Marathon der ganz besonderen Art: Knapp 3 Stunden lang wird im fantastischen Ambiente des Haupthofes im MQ die einzigartige Kraft und Faszination internationaler Erzählkunst zu spüren. Präsentiert werden sämtliche Formen der „erzählenden Künste“, von klassischer Erzählkunst bis hin zu Tanz, Akrobatik, Sandmalerei und Musik!

KünstlerInnen MQ Storymarathon
Tom & Ayla, Akrobaten aus Deutschland & Holland [nv]
Alex Barti, Marionettentheater aus Dänemark [nv]
Charlotte B. Alston, Erzählerin und Musikerin aus den USA [en]
Ferruccio Cainero, Erzähler aus Italien [de]
Uliana Dorofeeva, Sankmalerin aus der Ukraine [nv]
Shun Sugimoto, Tänzer und Akrobat aus Japan [nv]
Folke Tegetthoff, Erzähler aus Österreich [en]
Cat Weatherill, Erzählerin aus Großbritannien [en]
Rafael Sotomayor & Kate Stone. Hang Musiker, Chile & Deutschland [nv]
[de] = deutsch | [en] = englisch | [nv] = nonverbal

SCHEHERAZADE & REB KLEZMER|16. Juni | 19 Uhr – 22 Uhr| EINTRITT FREI
An diesem Abend werden zwei fantastische Kulturwelten zusammengeführt: Die Welt einer der wichtigsten Figur der orientalischen Literaturgeschichte, Scheherazade, mit der gleichnamigen Musik von Rimski-Korsakov (gespielt von Mitgliedern des Grazer Symphonieorchesters und neuen Interpretationen von Folke Tegetthoff), und jene eines jüdischen Rabbis (mit Klezmer Musik und erzählt von Roman Grinberg).

Scheherazade | 19.00 – ca. 20.20 Uhr:
DIE bestimmende Gestalt des literarischen Orients, Scheherazade, hat seit Jahrhunderten Dichter, Künstler und Musiker inspiriert. Drei MusikerInnen des Philharmonischen Orchesters Graz und zwei Topgäste aus der österreichischen Musikszene haben das gleichnamige Musikwerk von Rimski-Korsakov neu arrangiert. Der Märchendichter Folke Tegetthoff fragt dazu: „Was ist es, was wir Orient nennen?“, „Wer bist Du, die wir Scheherazade nennen?“ und stellt damit einen Bezug zur heutigen Zeit, zu den großen Fragen neuer Geschlechterrollen und neuer Machtverhältnisse her. Dauer: rund 60 Minuten.

nstlerInnen Scheherazade:
Heike Kossegg | Flöte
Ivanila Lultcheva | Cello
Hubert Salmhofer | Klarinette
Rita Skultéty | Schlagzeug
Roman Pechmann | Akkordeon
Folke Tegetthoff | Erzähler

Reb Klezmer | 21.00 – 22.00 Uhr
Im Anschluss an die Scheherazade wird jüdische Kultur auf höchstem Niveau präsentiert: Das österreichische Klezmer-Trio spielt typische Volksmusik wie sie bei unterschiedlichsten Gelegenheiten jüdischer Feiern aufgeführt wurden und immer noch werden. Begleitet werden sie dabei von einem der wortgewaltigsten Erzähler jüdischer Geschichten in Österreich, Roman Grinberg. Die fröhlichen, humorvollen und unterhaltsamen Weisheiten des „Reb“, umrahmt von ebensolcher Musik, stehen in perfekter Harmonie zum schwermütigen, philosophischen und sozialkritischen ersten, orientalischen Teil des Abends.

nstler Reb Klezmer:
Sasha Danilov | Klarinette & Saxophon
Roman Grinberg | Klavier, Gesang, Erzählung
Igor Pilyavskiy | Akkordeon & Flöten

ERSTMALIG werden beide Veranstaltungen unterstützt von den VEREINIGTEN ARABISCHEN EMIRATEN, die im „JAHR DER TOLERANZ“ ein eigens für das Festival geschriebenes, 15-minütiges, nonverbales Theaterstück eines der berühmtesten Theater des arabischen Raumes beisteuern wird. „The play presents the synonyms of tolerance such as coexistence, equality and cooperation between people which paves the way of love, peace and happiness between them.“ sagt Botschafter Hamad Al Kaabi.

Das Internationale Storytelling Festival findet heuer von 24. Mai bis 23. Juni in 3 Bundesländern statt: in der Steiermark (Graz, Vorau, Bad Gleichenberg), in Niederösterreich (Bad Schönau, Schwarzenau) und in Wien.

Alle Infos und Programmunter: www.wien-storytellingfestival.at

 

Zur Hauptnavigation

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.