Zum Inhalt

Programm

Programmsuche

* Das notwendige Format für das Anfangsdatum und Enddatum ist tt.mm.jjjj

Ergebnisse

Katrina Daschner. Burn and Gloom! Glow and Moon! Now We’re Here to Live It All

Katrina Daschner. Burn and Gloom! Glow and Moon! Now We’re Here to Live It All

"Burn and Gloom! Glow and Moon! Now We’re Here to Live It All" ist Katrina Daschners bisher umfassendste Ausstellung. Sie unternimmt eine Reise durch zwei Jahrzehnte intersektionaler und queerer Praxen in Film, Performance, Skulptur und Community-Arbeit. Daschner konfrontiert, berührt, umarmt und träumt.

Datum: 01.10.2022 bis 23.10.2022
Ort: Kunsthalle Wien

Katrina Daschner. BURN & GLOOM! GLOW & MOON!

Katrina Daschner. BURN & GLOOM! GLOW & MOON!

"BURN & GLOOM! GLOW & MOON! Thousand Years of Troubled Genders" ist Katrina Daschners bisher umfassendste Ausstellung. Sie unternimmt eine Reise durch zwei Jahrzehnte intersektionaler und queerer Praxen in Film, Performance, Skulptur und Community-Arbeit. Daschner konfrontiert, berührt, umarmt und träumt.

Datum: 01.10.2022 bis 23.10.2022
Ort: Kunsthalle Wien

Sonntagsführung zu Katrina Daschner. BURN & GLOOM! GLOW & MOON!

Sonntagsführung zu Katrina Daschner. BURN & GLOOM! GLOW & MOON!

Jeden ersten und dritten Sonntag im Monat um 16h könnt Ihr die Ausstellung Katrina Daschner. BURN & GLOOM! GLOW & MOON! mit unseren Kunstvermittler:innen entdecken und Zusammenhänge und Hintergründe der ausgestellten Werke besprechen.

Datum: 02.10.2022 bis 23.10.2022
Ort: Kunsthalle Wien

Sanja Iveković

Sanja Iveković

Seit den 1970ern bezieht Sanja Iveković in ihrer künstlerischen Praxis eine klare feministische und aktivistische Position und setzt sich beharrlich mit Geschlechterfragen und politischen Themen auseinander. Ausgangspunkt ihrer Werke sind oft sehr persönliche Orte und Lebensumstände, die sie mit der offiziellen Geschichtsschreibung und etablierten Bildern konfrontiert, um Darstellungen weiblicher Identität, die Geschichte der Weiblichkeit, Gewalt gegen Frauen, die Ausdrucksformen von Ideologie in Mainstream-Medien und das Verhältnis zwischen Geschichte und Zeitgenoss*innenschaft zu erkunden.

Datum: 04.10.2022 bis 01.02.2023
Ort: Kunsthalle Wien

Sanja Iveković. Works of Heart (1974–2022)

Sanja Iveković. Works of Heart (1974–2022)

Seit den 1970ern bezieht Sanja Iveković in ihrer künstlerischen Praxis eine klare feministische und aktivistische Position und setzt sich beharrlich mit Geschlechterfragen und politischen Themen auseinander. Mit ihrer kompromisslosen Art, ästhetische und politische Anliegen miteinander zu verbinden, hat sie Generationen von Künstler:innen und Kurator:innen beeinflusst. "Works of Heart (1974–2022)" versammelt künstlerische Arbeiten aus allen Phasen von Ivekovićs produktiver Laufbahn.

Datum: 04.10.2022 bis 12.03.2023
Ort: Kunsthalle Wien

Ausstellungseröffnung: Sanja Iveković. Works of Heart (1974–2022)

Ausstellungseröffnung: Sanja Iveković. Works of Heart (1974–2022)

Seit den 1970ern bezieht Sanja Iveković in ihrer künstlerischen Praxis eine klare feministische und aktivistische Position und setzt sich beharrlich mit Geschlechterfragen und politischen Themen auseinander. Mit ihrer kompromisslosen Art, ästhetische und politische Anliegen miteinander zu verbinden, hat sie Generationen von Künstler:innen und Kurator:innen beeinflusst.

Datum: 04.10.2022
Ort: Kunsthalle Wien

Resonanz. Museum Meets Musiktheater

Resonanz. Museum Meets Musiktheater

Mit dem 90-minütigen Format "Resonanz" knüpfen wir Kontakt in unserer neuen Nachbarschaft im MuseumsQuartier: Kunstvermittler:innen, Musiker:innen und Dramaturg:innen des MusikTheaters an der Wien, des mumok und der Kunsthalle Wien erforschen Echos, Nachklänge oder Kontraste in den aktuellen Ausstellungen und Spielplänen.

Datum: 07.10.2022
Ort: Halle E+G / Theater an der Wien

Tour: Meine Sicht mit Philipp Fleischmann

Tour: Meine Sicht mit Philipp Fleischmann

Philipp Fleischmann führt durch die Ausstellung Katrina Daschner. BURN & GLOOM! GLOW & MOON! Thousand Years of Troubled Genders. Er arbeitet in seiner künstlerischen Praxis an der Schnittstelle von bildender Kunst und Film. Seit 2014 leitet er die Schule Friedl Kubelka für unabhängigen Film.

Datum: 13.10.2022
Ort: Kunsthalle Wien

Performance: Stefanie Sourial & Hyo Lee: Colonial Cocktail / Volume 2: SPIRITS

Performance: Stefanie Sourial & Hyo Lee: Colonial Cocktail / Volume 2: SPIRITS

Die Trilogie Colonial Cocktail destilliert die letzten 400 Jahre europäischer Kolonialgeschichte und packt sie in jeweils einstündige Performances. Die Reihe holt aus wie ein Bumerang. Sie verfolgt die Herkunft von alkoholischen (Trend-)Getränken in die koloniale Vergangenheit bis hin zu ihrem Fortleben in der Gegenwart. Im zweiten Teil der Reihe mit dem Untertitel SPIRITS beschreiben Stefanie Sourial und Hyo Lee spezifisch die kolonialgeschichtlichenZusammenhänge von Spirituosen und ihre Wirkung auf Gesellschaft

Datum: 21.10.2022
Ort: Kunsthalle Wien

Zur Hauptnavigation

Cookie Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Technisch notwendig

Unbedingt notwendige Cookies um grundlegende Funktionen der Website sicherzustellen.

Statistik

Funktionelle Cookies um die Leistung der Webseite sicherzustellen.

Marketing

Zielorientierte Cookies um das Benutzererlebnis zu verbessern.