Zum Inhalt

Programm

Programmsuche

* Das notwendige Format für das Anfangsdatum und Enddatum ist tt.mm.jjjj

Ergebnisse

Hugo Canoilas. On the extremes of good and evil

Hugo Canoilas. On the extremes of good and evil

Hugo Canoilas, Kapsch Contemporary Art Preisträger 2020, nutzt die Tradition und Geschichte der Malerei und Objektkunst, um sie in Verbindung mit installativen und performativen Strategien neu zu bestimmen und zu erweitern. Neben der Kunstgeschichte nimmt er dabei auch auf gesellschaftspolitische Entwicklungen und die damit verknüpften philosophischen und kunsttheoretischen Diskurse Bezug. Die derzeit alles beherrschende Coronakrise rückt bereits virulente und miteinander verzahnte Themen wie die Klimakatastrophe, die Umweltzerstörung und die sich vertiefende Kluft zwischen armen und reichen Ländern verschärft ins Bewusstsein. Canoilas Arbeit setzt sich mit diesen Entwicklungen und der ihnen zugrunde liegenden anthropozentrischen Weltsicht auseinander. Anknüpfungspunkte dafür bieten die in den Diskursen des Anthropozän und Posthumanismus entwickelten Vorstellungen eines behutsamen und egalitären Umgangs des Menschen mit der Natur und seiner kreatürlichen Umwelt.

Datum: 01.06.2021 bis 20.06.2021
Ort: mumok

Heimo Zobernig

Heimo Zobernig

Ausstellungskünstler, Installationskünstler oder doch verkappter Kurator? ANDY WARHOL EXHIBITS a glittering alternative blickt mit bisher kaum gezeigten Arbeiten hinter die Fassade der weltberühmten Pop-Art-Ikone und entdeckt Warhols Fähigkeit als bahnbrechender Ausstellungs- und Installationskünstler neu. Erstmals wird ein exemplarischer Überblick über die Ausstellungspraxis des Künstlers geboten, ohne dabei dessen Früh- und Spätwerk außer Acht zu lassen.

Datum: 19.06.2021 bis 17.10.2021
Ort: mumok

Enjoy - Die mumok Sammlung im Wandel

Enjoy - Die mumok Sammlung im Wandel

Zehn Jahre nach ihrem Antritt präsentiert Karola Kraus zusammen mit ihrem Team eine Sammlungsausstellung, die zentrale Schenkungen und Ankäufe des letzten Jahrzehnts integriert und mit Werken von der klassischen Moderne bis zur Gegenwart die Sammlung in ihrer Entwicklung präsentiert. 20 Jahre nach der Eröffnung des mumok im MuseumsQuartier und 40 Jahre nach Gründung der Österreichischen Ludwig-Stiftung ist diese Ausstellung Resümee und Ausblick zugleich.

Datum: 19.06.2021 bis 18.04.2022
Ort: mumok

Zur Hauptnavigation

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.