Zum Inhalt

NZZ Podium Wien: Der Fiskus

12.10.2020 bis 12.10.2020 - Arena21

NZZ Podium Wien: Der Fiskus

FREIER EINTRITT, LITERATUR & DISKURS


Termin

Mo, 12.10.2020
19.00 Uhr

Alle Termine im Überblick

Tage mit Vorstellung

Oktober 2020
01 Do
02 Fr
03 Sa
04 So
05 Mo

06 Di
07 Mi
08 Do
09 Fr

10 Sa

11 So
12 Mo
13 Di
14 Mi
15 Do

16 Fr
17 Sa
18 So

19 Mo
20 Di

21 Mi
22 Do
23 Fr
24 Sa
25 So

26 Mo
27 Di

28 Mi
29 Do
30 Fr

31 Sa

NZZ PODIUM WIEN: DER FISKUS

AUSVERKAUFT! Es wird eine Warteliste geführt, registrieren Sie sich HIER

Der Staat braucht Einnahmen, damit er Krankenhäuser, Universitäten, die Polizei, die Gerichte, Strassen oder Kitas und Schulen finanzieren kann. Die Gretchenfrage ist allerdings, wie viel Geld der Fiskus von den Bürgern und Unternehmen haben will. Hier divergieren die Gepflogenheiten von Land zu Land stark. Und die philosophischen Abgründe, die sich bei der Fiskalfrage auftun, sind mindestens so tief, wie die Schuldenberge der europäischen Länder hoch sind. Wie viel ist genug und wie viel ist zu viel? Und garantieren hohe Steuern automatisch auch erstklassige staatliche Dienstleistungen? Ein Abend über Geben und Nehmen (und wie viel Geld am Ende des Monats übrig bleibt).

Einleitungsreferat

Peter Sloterdijk Philosoph, Kulturwissenschaftler und Schriftsteller, Berlin

Diskussionsteilnehmer

Martin Kocher 
Direktor des Instituts für Höhere Studien Wien, sowie Professor an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien

Sigrid Maurer 
Klubobfrau des Grünen Parlamentsklubs, Abgeordnete zum Nationalrat, Wien

Beate Meinl-Reisinger 
Parteivorsitzende Neos und Klubobfrau im Nationalrat, Wien

Kaspar Michel 
Regierungsrat und Vorsteher des Finanzdepartements des Kantons Schwyz

Moderation
Daniel Imwinkelried Wirtschaftskorrespondent der «Neuen Zürcher Zeitung» in Wien


Eine Veranstaltung von: NZZ Podium Europa zu Gast im MuseumsQuartier Wien

Partner: 

Schweizerische Botschaft in Österreich
Handelskammer Schweiz-Österreich-Liechtenstein
Unterstützt von: NZZ Europa Club
Youtube-Kanal: NZZ Podium Europa

Die Veranstaltung findet unter den derzeit geltenden Bestimmungen für Veranstaltungen statt. Um größtmögliche Sicherheit für alle BesucherInnen zu gewährleisten, wird daher für alle BesucherInnen ausnahmslos eine Sitzordnung auf einzelnen Plätzen im Schachbrettmuster gelten. Die Anzahl der Sitzplätze ist begrenzt, eine Anmeldung ist daher zwingend erforderlich. 

Informationen zur Durchführung von verantwortungsvollen Veranstaltungen sowie das Hygienekonzept finden Sie HIER

Bitte beachten Sie bei Ihrem Besuch folgendes:
- Achten Sie immer auf genügend Abstand, mindestens 1m.
- In Innenräumen ist bis zum fix zugewiesenen Sitzplatz ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen.
- Halten Sie beim Husten oder Niesen Mund und Nase mit gebeugtem Ellbogen oder einem Taschentuch bedeckt und entsorgen Sie dieses sofort.
- Bei COVID-19 Symptomen ersuchen wir Sie dringend von MQ-Veranstaltungen fern zu bleiben.
- Desinfizieren Sie Ihre Hände gründlich und regelmäßig.
- Verwenden Sie einen Mund-Nasen-Schutz beim Betreten der öffentlichen Sanitäranlagen.
- Benützen Sie dafür vorgesehene Ein- und Ausgänge um Personenansammlungen zu vermeiden und halten Sie sich an die Anweisungen des zuständigen Personals.
- Um den bei Veranstaltungen vorgeschriebenen Abstand von 1m einzuhalten und damit die Sicherheit und Gesundheit aller zu gewährleisten, bitten wir Sie, jeweils einen Sessel freizuhalten und die vorgegebene „Schachbrettmuster“-Sitzordnung einzuhalten.

Zur Hauptnavigation

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.