Zum Inhalt

frame[o]ut 2022: Kelti

12.08.2022 bis 12.08.2022 - MQ Haupthof

frame[o]ut 2022: Kelti

FREIER EINTRITT, FREIZEIT & OUTDOOR, FILM & DIGITALE KULTUR


Termin

Fr, 12.08.2022
21.00 Uhr

Alle Termine im Überblick

Tage mit Vorstellung

Sie haben folgenden Termin ausgewählt:

August 2022
01 Mo
02 Di
03 Mi
04 Do
05 Fr

06 Sa
07 So
08 Mo
09 Di

10 Mi

11 Do
12 Fr
13 Sa
14 So
15 Mo

16 Di
17 Mi
18 Do

19 Fr
20 Sa

21 So
22 Mo
23 Di
24 Mi
25 Do

26 Fr
27 Sa

28 So
29 Mo
30 Di

31 Mi

frame[o]ut
FREILUFTKINO IM MQ

Jeden Fr & Sa ab Einbruch der Dunkelheit l MQ Haupthof und MQ Hof 8 bei der Boule-Bahn l Eintritt frei
Spielfilm, Dokumentarfilm, Kurzfilm, Kunstfilm, Video, Experiment

Fr 12.08., 21h,
MQ Haupthof (bei Schlechtwetter in der Arena21)

Kelti

RS 2021, 106 Min, Spielfilm, OmeU
Regie: Milica Tomović
Mit: Mit Dubravka Kovjanić, Stefan Trifunović, Katarina Dimić , Anja Ðorðević

Regie & Buch: Milica Tomović
Kamera: Dalibor Tonković
Schnitt: Jelena Maksimović
Ton: Jakov Munižaba
Musik: Ana Ðurović
Produktion: EED productions, Film Danas
Ausstattung & Kostüm: Marija Mitrić

Serbien, Winter 1993. Das Radio sagt, Al Pacino ist mit SCENT OF A WOMAN der Favorit für die Oscarverleihung. Al Pacino, Hornbrillen und die Teenage Mutant Ninja Turtles auf den Höhepunkten ihrer Karrieren. In diesem Winter 1993 bereiten Marijana und ihr Mann Otec den Kindergeburtstag ihrer Tochter Minja vor. Wie der Film, so nimmt auch die Party keinen Standardverlauf – denn während die Kinder ihre Spielsachen vergleichen und nach Kuchen rufen, braut sich auch für die erwachsenen Gäste eine kleine Party zusammen.
Aus chaotischen, absurd witzigen und dabei sehr aus dem Leben gegriffenen Aneinanderkettungen von Ankünften, Dramen, Flirts, Streitereien, Zärtlichkeiten und generellen Pubertätsanfällen (bei allen Altersgruppen) baut Milica Tomović eine Zeitkapsel und erzählt von einer Frau, die Mutter, Eherfrau, Eventplanerin, Schwester, Freundin, Komplizin und Liebhaberin ist - an diesem Abend und vermutlich auch an allen, die es davor gab, vielleicht aber nicht an denen, die danach folgen werden.

Milica Tomović (1986, SFR Jugoslawien) machte 2011 ihren Abschluss an der Akademie der dramatischen Künste in Belgrad mit dem Omnibusfilm OKTOBER, den sie zusammen mit ihren Kommilitonen drehte. 2016 hatte ihr Kurzfilm TRANSITION seine internationale Premiere in Locarno und gewann mehrere Preise. 2018 führte sie bei fünf Episoden der erfolgreichen serbischen Fernsehserie MORNING CHANGES EVERYTHING Regie. Im Jahr 2021 stellte Milica ihren Spielfilm CELTS fertig.

Foto/Still: Kelti © Milica Tomović

Zur Hauptnavigation

Cookie Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Technisch notwendig

Unbedingt notwendige Cookies um grundlegende Funktionen der Website sicherzustellen.

Statistik

Funktionelle Cookies um die Leistung der Webseite sicherzustellen.

Marketing

Zielorientierte Cookies um das Benutzererlebnis zu verbessern.