Zum Inhalt

frame[o]ut 2021: STYLE WARS

06.08.2021 bis 06.08.2021 - MQ Haupthof

frame[o]ut 2021: STYLE WARS

FREIER EINTRITT, FREIZEIT & OUTDOOR, FILM & DIGITALE KULTUR


Termin

Fr, 06.08.2021
21.00 Uhr

Alle Termine im Überblick

Tage mit Vorstellung

August 2021
01 So
02 Mo
03 Di
04 Mi
05 Do

06 Fr
07 Sa
08 So
09 Mo

10 Di

11 Mi
12 Do
13 Fr
14 Sa
15 So

16 Mo
17 Di
18 Mi

19 Do
20 Fr

21 Sa
22 So
23 Mo
24 Di
25 Mi

26 Do
27 Fr

28 Sa
29 So
30 Mo

31 Di

frame[o]ut 2021: STYLE WARS

An 16 Sommerabenden bespielt das beliebte frame[o]ut Freiluftkino den Haupthof sowie den Hof 8 im MuseumsQuartier mit einer spannenden Selektion internationaler wie auch österreichischer Filmproduktionen, innovativen aber auch klassischen Filmformaten und Nischenschätzen.

MQ Haupthof, Eintritt frei

Programm Freitag, 06.08.

19h: Performance: L-INKED
Jaskaran Anand: concept, art direction, production, performer, choreographer
Simona Štangová: dancer, assistant choreographer
Emilija Veljković: musician, Radoš Veljković: musician
Das interdisziplinäre, multikulturelle Kunstprojekt L-INKED versteht sich als kontinuierliches work-in-progress Forschungsformat, das dazu einlädt nachzudenken, wie wir – jeweils von unserem Kontext geprägt – Beziehungen eingehen, welche Rolle unsere Körper dabei spielen, wie wir mit Liebe und Begehren umgehen. Dabei hinterfragen wir Gendernormen und Stereotype in den unterschiedlichen Kulturen.

21h: BARI ADYOSI
Animation
Regie: Rossel Chaslie
Q&A mit Rossel Chaslie und Jakob Kattner (Direktor, CALLE LIBRE Street Art Festival) und Kurzfilm
Rossel Chaslie wurde in Paramaribo, Surinam geboren und ist ein bildender Künstler mit Schwerpunkt auf Illustrationen und Animationen. In Rossel Chaslies Arbeiten findet sich eine Vielzahl an Stilen und Themen wieder. Er beschäftigt sich in seinen künstlerischen Arbeiten vor allem mit Rassismus und Black History.

21.30h: STYLE WARS
R: Tony Silver & Henry Chalfant | US | 1983 | 69 min | Dokumentarfilm | Engl. OF
STYLE WARS folgt berüchtigten Graffiti-Künstler*innen wie Min One, Dez, Iz und Seen, die sich durch U-Bahn-Tunnel zu Bahnhöfen schleichen und dabei die ominösen elektrischen Gleise vermeiden. Bewaffnet mit Dosen Sprühfarbe laufen sie der Transitpolizei davon, um Meisterwerke der Wandmalerei zu schaffen, alles im Namen des Ruhms. STYLE WARS dokumentiert den Nervenkitzel, ihre Graffiti-Tags an U-Bahnen in der ganzen Stadt zu verbreiten.

Tony Silver stammte aus New York City, wo er die Columbia University besuchte und kurzzeitig eine Schauspielkarriere verfolgte, bevor 1970 begann er, seine eigenen Filme zu drehen. Sein Schwerpunkt liegt hierbei auf Dokumentarfilmen. Tony Silver begleitete dabei unter anderem den Schamanen Marshall Arisman, aber auch die Jazz Sängerin Anita Ellis und ist für seine kompromisslosen Werke bekannt.

Henry Chalfant ist ein amerikanischer Fotograf und Videograf, der vor allem für seine Arbeiten zu Graffiti, Breakdance und Hip-Hop-Kultur bekannt ist. Einer von Chalfants Drucken befindet sich in der Sammlung des Metropolitan Museum of Art in New York City.

In Koop mit CALLE LIBRE Street Art Festival.

www.frameout.at
Eine Kooperation mit dem MuseumsQuartier Wien

Zur Hauptnavigation

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.