Zum Inhalt

Ingeborg Lockemann

Ingeborg Lockemann

Bereich: Bildende Kunst

© Ingeborg Lockemann

© Ingeborg Lockemann

Key Facts

Nationalität

Deutschland

Bereich

Bildende Kunst

Wohnort

Berlin

Empfehlende Institution

freiraum quartier21 INTERNATIONAL

Zeitraum

Juli 2014 - Juli 2014

1962 in Jena geboren
1983-88 Theologiestudium in Ostberlin
1991-97 Bildhauereistudium an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee und an der Kunstakademie Wien bei Inge Mahn und Michelangelo Pistoletto

Stipendien

2008 Projektförderung Kultursenat Berlin für „Sleeper House“ (mit Elke Mohr)
2007 Senatsstipendium Berlin
2006 Projektförderung Kultursenat Berlin für "M" (mit Elke Mohr)
Projekt- und Katalogförderung Künstlerhaus Schloss Balmoral
2005 International Studio Program Goyang Art Studio (Korea)
2004 Hooksiel-Stipendium
Projektförderung Hauptstadtkulturfonds
2003 Katalogförderung, Senat von Berlin
2002 Stipendium Künstlerdorf Schöppingen
Stipendium Werkleitz
2001 Balmoral-Stipendium des Landes Rheinland-Pfalz,
1999 Senatsstipendium/Künstlerinnenförderung Berlin,
1998 Hap-Grieshaber-Stipendium
DAAD-Stipendium Nigeria
1997 Mart-Stam-Förderpreis
1996 Erasmus - Stipendium Wien
Werkstipendium Kulturfonds Berlin

Ausstellungen (Auswahl):

2013 Dropped, Galerie M, Berlin (mit Elke Mohr)
Landscapeism, PAK Glücksstadt (G)
2012 Extreme Crafts, Freies Museum, Berlin (G)
2011 „Ideale“, Reiss-Engelhorn-Museen, Mannheim (mit Elke Mohr)
2010 Balmoral Blend, Arp - Museum Koblenz (G)
2008 „Sleeperhouse-Kanzleramt“, (mit Elke Mohr)
Cluster, Berlin und Jimmy Sellars Project Space, Denver
2007 „Förderkohle“, NBK, Berlin (G)
„WALK!“, Kunstraum Kreuzberg, Berlin (G)
2006 Goyang Art Studio Exhibition, Seoul (G)
"Uwaga", Kunstverein Aichach (G)
"Ambassadors for Advertisements / Werbebotschafter"
Goethe-Institut Dakar und Goethe-Institut Accra (E);
2004 "Coup de Coeur II", CRAC Alsace, Altkirch (G);
"Fenster zum Hof" (G), NGBK, Berlin;
"Feldforschung", Kunsthalle Hamburg (G, mit der Galerie für Landschaftskunst)

Projektinfo

Werbebotschafter - Reklameplakate aus Ghana für europäische Unternehmen
in Zusammenarbeit mit: Werbegrafikern / Künstlern aus Ghana:
Die Plakate werben für im deutschsprachigen Raum aktive Firmen, deren aktuelle Auftritte, Claims, Hausfarben und Corporate Identities allseits bekannt und im öffentlichen Raum präsent sind. Mit der Plakatgestaltung werden aber keine hiesigen Werbefirmen beauftragt, sondern Grafiker/Plakatmaler aus Ghana.
Ich möchte Unternehmen für dieses Projekt gewinnen und die Kommunikation zwischen Firmen und afrikanischen Werbern herstellen.
Die visuelle Kultur der Gesellschaft wird in der Werbung als Archiv benutzt, um Bildstrategien zu entwickeln. Bei  der Werbung die für "Werbebotschafter" entsteht, bildet sich die lokal-kontextuelle Verschiebung ab, die dem Projekt zugrunde liegt- dadurch hinterfragt sie die Strategien und Bildaussagen der hier üblichen Werbung neu.

Zur Hauptnavigation

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.