Zum Inhalt

Wintererwachen im MQ

Wintererwachen im MQ

Am 07. November eröffnet das „Wintererwachen im MQ“. Neben den „MQbis“ wird es auch heuer wieder ein umfangreiches Programm mit u.a. Eisstockbahn, der LED Kugelbahn „Lumina“, künstlerischen Lichtinstallationen sowie ein Veranstaltungsprogramm mit Konzerten und Kultur-Events geben. Zur Eröffnung erwarten die BesucherInnen Konzerte von „At Pavillon“ und „Kerosin95“. 

„Das ‚ Wintererwachen im MQ‘ gehört zu den Fixpunkten im MuseumsQuartier. Neben den ‚MQbis‘ und stimmungsvollen Lichtinstallationen haben wir in den letzten Jahren das Angebot mit Kultur- und Freizeitangeboten stetig erweitert. Damit können wir den BesucherInnen auch in der kalten Jahreszeit ein abwechslungsreiches Programm bieten. Zudem gibt es natürlich auch in den verschiedenen Museen und Ausstellungshäusern jede Menge kulturelle Highlights zu entdecken“, so MQ Direktor Christian Strasser.

In der Mitte des MQ Haupthofs wird der „Winterhimmel“ mit rund 135m² Fläche nicht nur vor Regen und Schnee schützen, sondern mit künstlerischen Projektionen von „Lichttapete“ auch für besondere Lichtstimmungen sorgen. Rundherum sind die rund 35 m² großen „MQbis“, vom Architekten-Team VERDANDI gruppiert, in denen die MQ Gastronomen Café.Restaurant.HALLE, BIOSK, Corbaci, kantine, Café Leopold, Glacis Beisl und MQdaily Punschvariationen und kleine Snacks servieren.

Zudem wird es zahlreiche Veranstaltungen geben: jeden Montag stehen unterschiedliche kulturelle Angebote wie z.B. Lit.eRa(p)tur, Tagebuch Slam oder Stand up comedy unter dem Motto „Live Montag“ auf dem Programm. Immer am Dienstag und Mittwoch legen Live-DJs auf, während jeden Donnerstag die „MQ Hofmusik“ zum Punschkonzert lädt. Sonntags beim „Plattenzirkus“ by creative beans besteht die Möglichkeit, Platten direkt von den auflegenden DJs zu kaufen. 

Eine Besonderheit wartet heuer auf alle kleinen Bücherwürmer und die, die es noch werden möchten. Unter dem Motto „Kinderbuchwelt@ MQ Winter“ lädt die Bücher-Winterwunderlandschatzkiste mit ausgesuchten Büchern jeden Sonntag im designforum Kinder zum Stöbern ein.

Im Rahmen des „WinterWAMP – Internationaler Designmarkt“, präsentieren im Dezember wechselnde DesignerInnen ihre Produkte.

Eine künstlerische Bespielung gibt es in den Bäumen zu entdecken: zusätzlich zum Lichtkonzept von Daniel Sanwald im Rahmen dessen die Bäume teilweise mit einem transzulenten Stoff, sogenannten „Misteln“, verkleidet werden, ist eine „Winterbotschaft“ versteckt. Allerdings sind die Botschaften nicht von überall, sondern nur aus ganz bestimmten Blickwinkeln lesbar.

Für Freizeitvergnügen sorgt „Lumina – die leuchtende Kugelbahn“ presented by KlingtGut, die den BesucherInnen kostenlos zur Verfügung steht. Weiters stehen „Winter Race“, Autorennen im Miniaturformat, sowie „Micro-Extremebowling“, eine Mischung zwischen Bowling, Billard und Golf auf dem Programm. Zudem kann auf der beliebten MQ Eisstockbahn auf zwei Bahnen gespielt werden kann. Die Gestaltung der Bahn und der Überdachung stammt von Künstler Martin Markeli.

Der MQ Point bietet zudem außergewöhnliche Winter- und Weihnachtsprodukte sowie originelle Geschenkideen. 

Eröffnung 

Eröffnet wird das „Wintererwachen im MQ“ am 07. November ab 19.30 Uhr mit Konzerten von „At Pavillon“ und „Kerosin95“. Bereits ab 17h gibt es ein DJ Warm-Up. Zudem wird von 17-18h Charity-Glühwein ausgeschenkt, der Erlös kommt dem österreichischen Verein Volkshilfe zum Thema Kinderarmut zu Gute. 

Seit ihrem Debüt ist die junge Band „At Pavillon“ Fixstarter in den Indie-Radios Österreichs und international. Die romantischen Rebellen haben Wurzeln in Österreich, Deutschland, Iran und Tansania und beschäftigen sich mit Themen wie Immigration, Flucht, Xenophobie aber auch mit Gender Equality und der Überwindung unnützer Bretter vor dem Kopf. Gleichzeitig zeigen sie, dass das auch ohne erhobenen Zeigefinger geht, sondern Spaß macht und bunt schillernd, glamourös und kurzweilig daherkommt.

„Kerosin95“ macht gesellschaftskritischen Lärm und spielt mit dem Unbequemen. Kampfansagen an Sexismen im Alltag, die Auseinandersetzung mit Wohlstand und den eigenen Privilegien und die Sichtbarmachung von queeren* Identitäten. Musikalisch wird uneingeschränkt mit Beats gearbeitet - von Boom Bap bis Trap hin zum Experimentellen. „Kerosin95“ nimmt kein Blatt vor den Mund und versucht eine Antithese zum deutschen Gangsta Rap zu konstruieren: zärtlich, ehrlich und schonungslos.

Weitere Informationen zum „Wintererwachen im MQ“ sowie das detaillierte Programm unter: www.mqw.at/winter

Rückfragehinweis:

Presse MQ: Mag. Irene Preißler
Tel. [+43] (0)1 / 523 58 81 - 1712
E-mail: ipreissler@mqw.at 

Mehr laden
Zur Hauptnavigation

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.