Zum Inhalt

eSeL SHOP für Brauchbare Kunst: „Kulturartikel für urbane Naturentwicklung“

15.09.2021 bis 08.11.2021 - eSeL REZEPTION
Veranstalter: Q21

eSeL SHOP für Brauchbare Kunst: „Kulturartikel für urbane Naturentwicklung“

KUNST


Nächste Termine

Mo, 20.09.2021
Di, 21.09.2021
Mi, 22.09.2021
Do, 23.09.2021

Alle Termine im Überblick

Tage mit Vorstellung

Sie haben folgenden Termin ausgewählt:

September 2021
01 Mi
02 Do
03 Fr
04 Sa
05 So

06 Mo
07 Di
08 Mi
09 Do

10 Fr

11 Sa
12 So
13 Mo
14 Di
15 Mi

16 Do
17 Fr
18 Sa

19 So
20 Mo

21 Di
22 Mi
23 Do
24 Fr
25 Sa

26 So
27 Mo

28 Di
29 Mi
30 Do

Oktober 2021
01 Fr
02 Sa
03 So
04 Mo
05 Di

06 Mi
07 Do
08 Fr
09 Sa

10 So

11 Mo
12 Di
13 Mi
14 Do
15 Fr

16 Sa
17 So
18 Mo

19 Di
20 Mi

21 Do
22 Fr
23 Sa
24 So
25 Mo

26 Di
27 Mi

28 Do
29 Fr
30 Sa

31 So
November 2021
01 Mo
02 Di
03 Mi
04 Do
05 Fr

06 Sa
07 So
08 Mo
09 Di

10 Mi

11 Do
12 Fr
13 Sa
14 So
15 Mo

16 Di
17 Mi
18 Do

19 Fr
20 Sa

21 So
22 Mo
23 Di
24 Mi
25 Do

26 Fr
27 Sa

28 So
29 Mo
30 Di

Kunstsaatgut für mehr Grün im Stadtraum
Gelbe Fahnen gegen fehlgeleitete Stadtplanung jeglicher Couleur
Wurmfreunde für mehr Biokompost daheim
Honig gegen schlechte Laune >:e)

Der eSeL SHOP für Brauchbare Kunst bietet ab 15. September Anreize zur aktiven Mitwirkung bei der Begrünung von Lebens- und Stadtraum: Künstler:innen-Edition und Initiativen für ein nachhaltigeres Leben.

Die Künstlerin Anita Fuchs befüllt Phiolen mit ausgewählten Wildpflanzensamen, die in Zusammenarbeit mit einem Ökologen exklusiv für ein Stadtwildnis-Kunstprojekt ausgewählt wurden. „NATURE! Saatgut“ bietet nicht nur günstigst einen prachtvoll blühenden Augenschmaus, sondern auch eine für Insekten wichtige Nahrungsmittelquelle.

In Kooperation mit Wurmkiste.at zieht eine Kolonie Würmer in die eSeL REZEPTION ein. Sie werden nicht nur die kulinarischen Nebenprodukte aus dem Büroalltag in der eSeL REZEPTION zu gutem Kompost verarbeiten, sondern das Kulturprogramm Wiens in Form von Kostproben ausgewählter Kultur-Flyer öffentlichkeitswirksam verdauen.

Zugleich demonstrieren die kleinen REZEPTIONisten, wie jede:r daheim mit einer eigenen Würmer-WG Bioabfälle zu Humus verwandeln lassen kann.

Die gelben Fahnen der Bürger:inneninitiative „Freiraum Naschmarkt“ (an der auch zahlreiche Künstler:innen und Kulturschaffende aus der Nachbarschaft des Naschmarkts aktiv beteiligt sind) sind ab sofort auch in der eSeL REZEPTION zum Selbstkostenpreis abholbar. Mit dem omnipräsenten Löwenzahn-Sujet des Künstlers Bernhard Cella auf gelber Fahne kann ein öffentliches Zeichen des Protests für mehr Mitbestimmung (und gegen die ungeliebte Markthalle) am eigenen Fensterbrett gesetzt werden.

Honig von glücklichen Bienen aus dem Mühlviertel ergänzt die „Kulturartikel für urbane Naturentwicklung“ als schmackhafte Kostbarkeit – frisch geerntet aus dem Umfeld des eSeLSCHWARMs.

Bild: #eSeLSCHWARM: Freizeitprioritäten Forschung in der Wurmkiste, Foto: eSeL

eSeL REZEPTION

Öffnungszeiten

Mo-Do:13-18h
Fr-So:Geschlossen

Zur Hauptnavigation

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.