Zum Inhalt

q/talk: Paradoxe Welt der Netzwerke

23.02.2021 bis 23.02.2021 - q/uintessenz
Veranstalter: Q21

q/talk: Paradoxe Welt der Netzwerke

DIGITAL, FREIER EINTRITT, LITERATUR & DISKURS


weißes Buchcover mit blauem Netzwerk weißes Buchcover mit blauem Netzwerk

Termin

Di, 23.02.2021
20h

Alle Termine im Überblick

Tage mit Vorstellung

Februar 2021
01 Mo
02 Di
03 Mi
04 Do
05 Fr

06 Sa
07 So
08 Mo
09 Di

10 Mi

11 Do
12 Fr
13 Sa
14 So
15 Mo

16 Di
17 Mi
18 Do

19 Fr
20 Sa

21 So
22 Mo
23 Di
24 Mi
25 Do

26 Fr
27 Sa

28 So

Ort: online
Anmeldung unter https://bbb.choose-open.cloud/b/adm-kwc-q33
Podium: Dr Walter Karban, Philosoph und Internet Pionier Mag. Georg Markus Kainz, q/uintessenz

Das globale Netz hat vor mehr als zwei Jahrzehnten große Freiheiten für die persönliche und wirtschaftliche Entfaltung versprochen und sich angeschickt, die Welt der Kommunikation und Information zu revolutionieren. Eine kritische Betrachtung der Entwicklungen lässt erkennen, dass ein Trend entstanden ist, der die versprochenen Freiheiten der Netzwerke paradoxerweise ins Gegenteil verkehrt hat.

Die Veränderung der Welt durch Vernetzung, Digitalisierung und Globalisierung schreitet in einem Ausmaß voran, das viele als disruptiv beschreiben.

Die Unterbrechung (engl. disruption) bisheriger und somit obsoleter (obsolet gewordener), bis dato gültigen Regeln erfordert zwingend eine Entwicklung neuer Spielregeln und der dazu notwendigen breiten gesellschaftlichen Diskussion.

"Paradoxe Welt der Netzwerke" ist der Versuch, die Digitalisierung als eine Entwicklung zu betrachten, die auf den Fähigkeiten von Erkenntnis und Problemlösungen von Menschen beruht und versteht sich als Beitrag zu dem geforderten Diskurs.

www.morawa.at/detail/ISBN-9783903051119/Karban-Walter/Paradoxe-Welt-der-Netzwerke

Der Autor
Walter Karban, mehr als vier Jahrzehnte als Unternehmer im Kontext der Informationstechnologie tätig, war einer der ersten Protagonisten des frühen Internets in Österreich (1994 bis 2009). Mit seiner Firma war er als Dienstleister Partner namhafter Unternehmen bei Datenbankentwicklung und Plattform-Design, sowie Entwickler und Betreiber einer regionalen Suchmaschine und von weltweit genutzten Anonymisierungsdiensten. Er ist als Datenschutzbeauftragter zertifiziert und promovierter Philosoph Kulturwissenschafter mit Schwerpunkt Netzwerktheorie, Systeme und Komplexität.
Die in diesem Buch dargestellten Positionen beruhen auf seiner Erfahrung als IT Entwickler, seiner Auseinandersetzung mit philosophischen Problemstellungen und resultieren zum Teil aus Vorträgen und Diskussionen u.a. am Institut für Philosophie der Universität Wien und an der Donau-Universität Krems.

Zur Hauptnavigation

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.