Zum Inhalt

Hana Usui: Kalligraphie-Workshops für Jugendliche

19.10.2019 bis 09.11.2019 - frei_raum Q21 exhibition space
Veranstalter: Q21

Hana Usui: Kalligraphie-Workshops für Jugendliche

FREIER EINTRITT, VERMITTLUNGSANGEBOT, KUNST, KINDER & FAMILIE


Vergangene Termine

Sa, 09.11.2019
14h - 17h
Sa, 19.10.2019
14h - 17h

Alle Termine im Überblick

Tage mit Vorstellung

Oktober 2019
01 Di
02 Mi
03 Do
04 Fr
05 Sa

06 So
07 Mo
08 Di
09 Mi

10 Do

11 Fr
12 Sa
13 So
14 Mo
15 Di

16 Mi
17 Do
18 Fr

19 Sa
20 So

21 Mo
22 Di
23 Mi
24 Do
25 Fr

26 Sa
27 So

28 Mo
29 Di
30 Mi

31 Do
November 2019
01 Fr
02 Sa
03 So
04 Mo
05 Di

06 Mi
07 Do
08 Fr
09 Sa

10 So

11 Mo
12 Di
13 Mi
14 Do
15 Fr

16 Sa
17 So
18 Mo

19 Di
20 Mi

21 Do
22 Fr
23 Sa
24 So
25 Mo

26 Di
27 Mi

28 Do
29 Fr
30 Sa

Termine: Sa 19.10. + Sa 09.11., 14-17h
Anmeldung:q21tours@mqw.at
Treffpunkt: frei_raum Q21 exhibition space
Die Teilnahme ist kostenlos

Was sagen Wörter und was sagen Bilder, und was sagt oder zeigt uns das Verhältnis von Wort und Bild zueinander? Was codieren wir, um uns zu verständigen und welche Rolle spielt dabei die eigene Ausdrucksform, der eigene Stil, die persönliche Handschrift? Im Rahmen der Ausstellung „Japan Unlimited“, die sich u. a. mit Fragen zu Maskerade und Wahrheit beschäftigt, wird die japanische Künstlerin Hana Usui einen Kalligraphie-Workshop für Jugendliche anbieten, in dem es um Zeichenhaftigkeit und Aussagepotenzial von Sprache und Bild gehen wird. Die Jugendlichen werden Einblicke in den Piktogramm-Charakter japanischer Kanjis und in die Geschichte der Kaligraphie gewinnen, sowie lernen einen Begriff kaligraphisch darzustellen. Die Jugendlichen werden eingeladen eine Eigenschaft, einen abstrakten Begriff oder eine Emotion, die sie gerne teilen oder mitteilen möchten, ästhetisch umzusetzen. Gemeinsam werden wir darüber diskutieren, warum wir bestimmte Dinge aussprechen oder nicht. Nach Übungen auf dem Papier werden wir die Kanjis auf T-Shirts schreiben und auf den Klang der Kanjis hören. Wir drücken unsere Ideen in einem neuen Zeichensystem aus, tragen und verkörpern sie, ohne dass sie jedoch für unsere Umwelt verständlich sind. Was passiert in diesem Moment? Der Workshop soll auf interkultureller Ebene über Unausgesprochenes und Ausgesprochenes reflektieren, kommunikative Strukturen zwischen Verstehen und Nichtverstehen erfahrbar machen.

In Kooperation mit JEF / Europe Direct

frei_raum Q21 exhibition space

Öffnungszeiten

Mo:Geschlossen
Di-So:13-16h, 16.30-20h

Zur Hauptnavigation

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.