Zum Inhalt

Franz Xaver: Apparate des freien Willens / Free Will Generator

17.11.2016 bis 07.01.2017 - SCHAURAUM Angewandte
Veranstalter: Q21

Franz Xaver: Apparate des freien Willens / Free Will Generator

KUNST


Franz Xaver: Apparate des freien Willens / Free Will Generator

Vergangene Termine

Sa, 07.01.2017
10.00 Uhr - 22.00 Uhr
Fr, 06.01.2017
10.00 Uhr - 22.00 Uhr
Do, 05.01.2017
10.00 Uhr - 22.00 Uhr
Mi, 04.01.2017
10.00 Uhr - 22.00 Uhr

Alle Termine im Überblick

Tage mit Vorstellung

November 2016
01 Di
02 Mi
03 Do
04 Fr
05 Sa

06 So
07 Mo
08 Di
09 Mi

10 Do

11 Fr
12 Sa
13 So
14 Mo
15 Di

16 Mi
17 Do
18 Fr

19 Sa
20 So

21 Mo
22 Di
23 Mi
24 Do
25 Fr

26 Sa
27 So

28 Mo
29 Di
30 Mi

Dezember 2016
01 Do
02 Fr
03 Sa
04 So
05 Mo

06 Di
07 Mi
08 Do
09 Fr

10 Sa

11 So
12 Mo
13 Di
14 Mi
15 Do

16 Fr
17 Sa
18 So

19 Mo
20 Di

21 Mi
22 Do
23 Fr
24 Sa
25 So

26 Mo
27 Di

28 Mi
29 Do
30 Fr

31 Sa
Jänner 2017
01 So
02 Mo
03 Di
04 Mi
05 Do

06 Fr
07 Sa
08 So
09 Mo

10 Di

11 Mi
12 Do
13 Fr
14 Sa
15 So

16 Mo
17 Di
18 Mi

19 Do
20 Fr

21 Sa
22 So
23 Mo
24 Di
25 Mi

26 Do
27 Fr

28 Sa
29 So
30 Mo

31 Di

Eröffnung: Do 17.11., 19h
Ort: SCHAURAUM Angewandte
Eintritt frei

Logische Konsequenzen ergeben ein kausales Weltbild. Suchmaschinen belohnen unsere Arbeit derzeit mit höheren “rankings“ - soferne sie mit der kausal-logischen Welt des Algorithmus übereinstimmen.

Kreativität und Freier Wille können in dieser kausalen Welt der Informationstechnologie nicht geschehen. Kreativtät und der Freie Wille hängen vom spontanen Ereignis des Zufalls ab. In der Welt der Naturgesetze gibt es zwei Quellen, um an akausale Information zu gelangen. Sie sind im Mikro- und Makrokosmos, an den Grenzen unserer Realität zu finden. Beide Versionen werden im Schauraum als Variationen präsentiert. Kunst muss akausal sein dürfen.

FX: Internationale Austellungen im Kontext Medienkunst z.B. Kunsthalle Bonn, Triennale Milano, Biennale Venedig. Aufbau von Hack und Fablabs wie Silverserver, Funkfeuer, ViVi, Metalab/Wien und Medienkunstlabor/Kunsthaus Graz.  Lehrtätigkeiten in Wien und Graz u.a. Elektronik und Informationstheorie.  Seit 2008 Entwicklung von Projekten wie Infolab, alternative Währungen und DoNAUtik in und mit Stadtwerkstadt Linz.

kuratiert von: Ruth Schnell und Tommy Schneider

digitalekunst.ac.at/schauraum

SCHAURAUM Angewandte

Öffnungszeiten

Mo-So:10-22h

Zur Hauptnavigation

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.