Zum Inhalt

SUBOTRON/WKW pro games: Roundtable Ausbildungsmöglichkeiten für die Gamesindustrie 2014

20.03.2014 bis 20.03.2014
Veranstalter: Q21

SUBOTRON/WKW pro games: Roundtable Ausbildungsmöglichkeiten für die Gamesindustrie 2014

FILM & DIGITALE KULTUR


SUBOTRON/WKW pro games: Roundtable Ausbildungsmöglichkeiten für die Gamesindustrie 2014 SUBOTRON/WKW pro games: Roundtable Ausbildungsmöglichkeiten für die Gamesindustrie 2014

Termin

Do, 20.03.2014

Alle Termine im Überblick

Tage mit Vorstellung

März 2014
01 Sa
02 So
03 Mo
04 Di
05 Mi

06 Do
07 Fr
08 Sa
09 So

10 Mo

11 Di
12 Mi
13 Do
14 Fr
15 Sa

16 So
17 Mo
18 Di

19 Mi
20 Do

21 Fr
22 Sa
23 So
24 Mo
25 Di

26 Mi
27 Do

28 Fr
29 Sa
30 So

31 Mo

Ort: Raum D / quartier21
Eintritt frei

SUBOTRON und die Wirtschaftskammer Wien laden zum jährlichen Diskussionsabend zum Thema Ausbildung in Österreich im Bereich Computer- und Videospiele. Von besonderem Interesse ist die Veranstaltung für all jene, die sich demnächst beruflich mit der Entwicklung, den Methoden und der Betrachtung von digitalen Spielen beschäftigen möchten.

In den letzten Jahren haben sich eine Vielzahl speziell ausgerichteter Lehrgänge und Lehrveranstaltungen zum umfangreichen Themenbereich Games entwickelt. Gab es vor zehn Jahren noch kaum spezifische Angebote, sind die Möglichkeiten einer Ausbildung im Bereich Videospiele mittlerweile vielseitig. Auch in Österreich reicht die Auswahl von maßgeschneiderten technischen Lehrgängen bis hin zu kommunikations- und kulturwissenschaftlich ausgerichteten Kursen. Aufgrund der multimedialen Zusammensetzung von Computer- und Videospielen (Game-Design, Grafik, Audio, Film, Narration, usw.) sind diese Angebote meist mit flexiblen Lehrplänen und vielen Praxisübungen ausgestattet und oft interdisziplinär organisiert. Der Bedarf nach kreativ, technisch, wissenschaftlich und wirtschaftlich geschulten Fachkräften hat die Games-Branche zu einem besonders lebendigen Zweig der Creative Industries werden lassen. Gesucht wird eine breite Palette an Skills: vom Programmierer zum Game-Designer, vom 3D-Artist zum Projektmanager, vom Übersetzer zum Komponisten. Darüber hinaus beschäftigen sich etwa auch unterschiedliche Design-Lehrgänge und geisteswissenschaftliche Studienrichtungen integrativ mit dem Thema Games.

In der sechsten Ausgabe des Informationsabends “Ausbildungsplatz Österreich” wird eine ausgewöhnlich hohe Bandbreite an heimischen Bildungsangeboten präsentiert. VertreterInnen von Universitäten und Fachhochschulen sowie privaten Bildungsinstituten sind geladen, ihre jeweiligen Lehrangebote im Bereich Games vorzustellen. Der Abend gliedert sich in zwei Teile, wobei im ersten Teil die vortragenden Gäste jeweils fünf Minuten ihren jeweiligen Lehrgang bzw. ihr Institut vorstellen. Nach der Pause werden sich die Vortragenden einer Fragerunde mit dem Publikum stellen. Dabei werden vom Moderator auch diverse Aspekte in die Runde eingebracht, die dann sowohl von Podium als auch Publikum gezielt besprochen bzw. beantwortet werden können. Im Anschluss stehen die Experten für individuelle Gespräche zur Verfügung.

teilnehmende Institutionen:

Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, Donau-Universität Krems, FH Hagenberg, FH Salzburg, FH St.Pölten, FH Technikum Wien, HTL Spengergasse, SAE Institute Wien, TU Wien, Universität für Angewandte Kunst Wien, Universität Wien


Moderation: Robert Glashüttner (ORF/FM4)
Bild: © SUBOTRON

subotron.com/veranstaltung/ausbildung-2014

Zur Hauptnavigation

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.