Zum Inhalt

SUBOTRON arcademy: New Technology Storytelling

24.05.2013 bis 24.05.2013

SUBOTRON arcademy: New Technology Storytelling

FILM & DIGITALE KULTUR


SUBOTRON arcademy: New Technology Storytelling SUBOTRON arcademy: New Technology Storytelling

Termin

Fr, 24.05.2013

Alle Termine im Überblick

Tage mit Vorstellung

Mai 2013
01 Mi
02 Do
03 Fr
04 Sa
05 So

06 Mo
07 Di
08 Mi
09 Do

10 Fr

11 Sa
12 So
13 Mo
14 Di
15 Mi

16 Do
17 Fr
18 Sa

19 So
20 Mo

21 Di
22 Mi
23 Do
24 Fr
25 Sa

26 So
27 Mo

28 Di
29 Mi
30 Do

31 Fr

Datum: Fr 24.05., 19h
Ort: Media Quarter Marx, Karl Farkas Gasse 18, 1030 Wien, Gebäude MQM2
Beschränkte Teilnehmerzahl, Registrierung unter anmeldung@subotron.com

Storytelling mithilfe neuer Technologien

Mit all den neuen Technologien, die beinahe schneller entstehen, als man schauen kann, und bereits jetzt einen Großteil unsere täglichen Lebens einnehmen, stellt sich die Frage: Wie wird dieses Storytelling und die Geschichten, die wir behandeln, beeinflusst?

Steve Ince, der die Thematik sowohl aus dem Blickwinkel des Erschaffers, wie auch des Konsumenten betrachtet, berücksichtigt sowohl traditionelle als auch neue Medien und deren veränderte Rollen in diesen aufregenden Zeiten. Über Film und Buch, hin zu Spielen und Transmedia, der Konsument wird konsequent mit einem Überfluss an Unterhaltung bombardiert - eine Tatsache, die nicht nur die Kreation und Übermittlung der Geschichten, die wir erzählen, beeinflusst, sondern auch die Änderungen im Marketing-Bereich, die notwendig sind, um die wichtigen Konsumentengruppen zu erreichen und zu halten. Menschen wachsen an Geschichten aus allen Bereichen des Lebens; das Erzählen von Geschichten ist tief in uns verwurzelt. Können wir jedoch genauso an Geschichten wachsen, die Konventionen brechen, wie das Fehlen eines Protagonisten, den wir nie zu Gesicht bekommen? Oder multiplen Enden? Erhalten wir immer noch dieselbe reichhaltige Qualität in Geschichten, die einen neuen Zugang zur Struktur, Drama, die Dynamik zwischen Figuren und der Methoden zur Übermittlung haben, indem kurze, herunterladbare Episoden angeboten werden, die Akt-Struktur aufgegeben wird und ein Fokus auf den Handlungen des Spielers liegt?
Nicht alle Spiele benötigen zwingend eine starke Geschichte. Jene, die dies tun, zeigen Strukturen auf, die denen anderer Medien, wie Film, Fernsehen und Literatur, ähneln, während besonders offenere Spiele neue Strukturen definieren müssen. Welche Struktur auch immer der Entwickler für sein Spiel wählt, die Verflechtung von Erzählung, Interaktivität und Gameplay ist notwendig, um dem Spieler die bestmögliche Spielerfahrung zu liefern.

subotron.com/veranstaltung/storytelling

Zur Hauptnavigation

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.