Zum Inhalt

Wiener Festwochen 2011: Uhlich

03.06.2011 bis 04.06.2011

Wiener Festwochen 2011: Uhlich

TANZ/PERFORMANCE/MUSIK


Wiener Festwochen 2011: Uhlich

Vergangene Termine

Sa, 04.06.2011
- 23.30 Uhr
Fr, 03.06.2011
20.30 Uhr - 23.59 Uhr

Alle Termine im Überblick

Tage mit Vorstellung

Juni 2011
01 Mi
02 Do
03 Fr
04 Sa
05 So

06 Mo
07 Di
08 Mi
09 Do

10 Fr

11 Sa
12 So
13 Mo
14 Di
15 Mi

16 Do
17 Fr
18 Sa

19 So
20 Mo

21 Di
22 Mi
23 Do
24 Fr
25 Sa

26 So
27 Mo

28 Di
29 Mi
30 Do

Wiener Festwochen 2011

Uhlich / Signed, Sealed, Delivered
Performance / Wien / Auftragswerk Wiener Festwochen / Uraufführung

Datum: Fr 03. und Sa 04.06., 20.30h;
Publikumsgespräch im Anschluss an die Vorstellung am 03.06.
Ort: Halle G

„2041 - wer bin ich in 30 Jahren, was tanze ich, wie performe ich und was denke ich?"
In Uhlich überspringt die junge österreichische Choreografin Doris Uhlich 30 Jahre ihres Lebens. Das Stück erzählt die Zukunft. Doris Uhlich inszeniert ihre Mutter Gertraud Uhlich. Es ist ein Solo, das Doris Uhlich, die Tochter, in 30 Jahren selber performen wird. Die mögliche Prognose ist die Gegenwart der Mutter. Deren Körperlichkeit und Gestik beschäftigt die Tochter und ist gleichzeitig Verbindung zur eigenen Körperlichkeit. Die Mutter zeigt der Tochter, wohin sich deren Körper bewegt. Neben der körperlichen Projektion in die Zukunft arbeitet Doris Uhlich mit philosophischen Texten, die ihrer Mutter so fremd sind wie ihr selbst die Zukunft fremd ist. Wie berechenbar, wie planbar ist Zukunft? Welche Motivation gibt es, die Gegenwart zu überleben, um die Zukunft zu erleben?

Besetzung
Choreographie und Produktion: Doris Uhlich


www.festwochen.at

Zur Hauptnavigation

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.