Zum Inhalt

TONSPUR 42: Peter Weibel (A)

12.06.2011 bis 20.08.2011

TONSPUR 42: Peter Weibel (A)

FREIZEIT & OUTDOOR, KUNST


TONSPUR 42: Peter Weibel (A)

Vergangene Termine

Sa, 20.08.2011
- 20.00 Uhr
Fr, 19.08.2011
Do, 18.08.2011
Mi, 17.08.2011

Alle Termine im Überblick

Tage mit Vorstellung

Juni 2011
01 Mi
02 Do
03 Fr
04 Sa
05 So

06 Mo
07 Di
08 Mi
09 Do

10 Fr

11 Sa
12 So
13 Mo
14 Di
15 Mi

16 Do
17 Fr
18 Sa

19 So
20 Mo

21 Di
22 Mi
23 Do
24 Fr
25 Sa

26 So
27 Mo

28 Di
29 Mi
30 Do

Juli 2011
01 Fr
02 Sa
03 So
04 Mo
05 Di

06 Mi
07 Do
08 Fr
09 Sa

10 So

11 Mo
12 Di
13 Mi
14 Do
15 Fr

16 Sa
17 So
18 Mo

19 Di
20 Mi

21 Do
22 Fr
23 Sa
24 So
25 Mo

26 Di
27 Mi

28 Do
29 Fr
30 Sa

31 So
August 2011
01 Mo
02 Di
03 Mi
04 Do
05 Fr

06 Sa
07 So
08 Mo
09 Di

10 Mi

11 Do
12 Fr
13 Sa
14 So
15 Mo

16 Di
17 Mi
18 Do

19 Fr
20 Sa

21 So
22 Mo
23 Di
24 Mi
25 Do

26 Fr
27 Sa

28 So
29 Mo
30 Di

31 Mi

TONSPUR 42: Peter Weibel (A)

Eröffnung: So 12.06., 17h
Datum: 13.06. bis 20.08., täglich 10-20h
Ort: TONSPUR_passage, Durchgang zwischen MQ Hof 7 und Hof 8
Eintritt frei

PETER WEIBEL
DAS LEBEN IM 20. JAHRHUNDERT: 225 MILLIONEN MORDE

Ein Oratorium. Eine 8-Kanal-Installation. Länge: endlos (00'00" geloopt)
Text und Konzept • Peter Weibel
Recherche • Adam Rafinski
Aufnahme, Klangregie, Realisiation • Holger Stenschke
Sprecher • Annika Martens, Jonas Riemer
Projektleitung • Julia Gerlach
Produktion • TONSPUR für einen öffentlichen raum
entstanden am ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe

Flyer

Mit Peter Weibel [*1944, Odessa, Ukraine] wird die Liste bedeutender und einflußreicher Künstler-persönlichkeiten fortgeschrieben, die sich auf Einladung von TONSPUR dem Raumklang widmen, respektive sich mit Strategien und Wirkmechanismen von im öffentlichen Stadtraum plazierten Klangarbeiten auseinandersetzen.

Die TONSPUR_passage im MQ Wien ist seit nunmehr fünf Jahren permanenter Aufführungsraum und somit Anschauungs- und Hörort der Resultate dieser zunehmend an Bedeutung gewinnenden künstlerischen Praxis, der der US-amerikanische Musiker und Pionier der Sound art, Max Neuhaus in seiner „Drive in Music" von 1966 ein frühes Denkmal gesetzt hat.

„The Passage works are situated in spaces where the physical movement of the listener through the space to reach a destination is inherent. They imply an active role on the part of listeners, who set a static sound structure into motion for themeselves by passing through it", so Neuhaus.

Wir freuen uns sehr, daß es gelungen ist, Peter Weibel für einen Beitrag zu gewinnen. Die TONSPUR 42 für einen öffentlichen raum flankiert damit künstlerisch seine theoretische und vermittelnde Auseinandersetzung mit Klang als bildnerischem Material der Kunst.

Nicht zuletzt seine Aussage „die Klangkunst ist eine der wichtigsten Strömungen der Kunst des 20. Jahrhunderts geworden," hat die mit Klang arbeitenden KünstlerInnen auf Augenhöhe gebracht mit den VertreterInnen der sogenannten klassischen Disziplinen. 

Zwei große Klangrojekte im öffentlichen Raum von Wien erlauben in den kommenden Monaten zusätzliche Studien: Matthew Ritchies Sonic Pavilion „The Morning Line" der T-B A21 am Schwarzenberg-platz und Andres Bosshards „KLANGHIMMEL MQ" als TONSPUR_extra ∞ european_TONSPUR im Rahmen von 10 Jahre MQ im Haupthof des MuseumsQuartier. [g.w.]

TONSPUR_passage
wechselnde Klangarbeiten zwischen
MQ Hof 7 und Hof 8
Ein Projekt von Georg Weckwerth und Peter Szely

Zur Hauptnavigation

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.