Zum Inhalt

Hubert Lepka / Lawine Torrèn: Sofamaschine

25.05.2011 bis 25.05.2011

Hubert Lepka / Lawine Torrèn: Sofamaschine

TANZ/PERFORMANCE/MUSIK, FREIZEIT & OUTDOOR


Hubert Lepka / Lawine Torrèn: Sofamaschine

Termin

Mi, 25.05.2011

Alle Termine im Überblick

Tage mit Vorstellung

Mai 2011
01 So
02 Mo
03 Di
04 Mi
05 Do

06 Fr
07 Sa
08 So
09 Mo

10 Di

11 Mi
12 Do
13 Fr
14 Sa
15 So

16 Mo
17 Di
18 Mi

19 Do
20 Fr

21 Sa
22 So
23 Mo
24 Di
25 Mi

26 Do
27 Fr

28 Sa
29 So
30 Mo

31 Di

Hubert Lepka / Lawine Torrèn: Sofamaschine

Datum: Mi 25.05., ca. 20.30h
Ort: MQ Haupthof
freier Eintritt und bei jeder Witterung

Einzug der Enzos als performative Architektur. Eine Choreografie der Stapler und Tänzerinnen. lawine torrèn arbeitet als offenes Netzwerk von TänzerInnen, SchauspielerInnen, Multimedia-Artists und TechnikerInnen an zum Teil großräumigen Performances und Inszenierungen in realen Räumen. Diese werden zu Spielfeldern für eine Choreografie, die Menschen und Maschinen gleichermaßen in ein erzählerisches Gefüge zwischen Film und Theater verwickelt. In Sofamaschine widmet sich Hubert Lepka dem Standort des Tanzquartier Wien im MQ in seiner architektonischen wie gesellschaftlichen Dimension. Das Outdoor-Projekt, das im Auftrag des Tanzquartier Wien entsteht, bringt historische Ereignisse und die heutige Nutzung des Areals miteinander in Verbindung und verstrickt Kaiserforum, Hofstallungen, Stadtwohnzimmer und Hofmöbel in eine Auseinandersetzung über Architektur, Tanz und Performance. In Anlehnung an das Rossballett, das Kaiser Leopold 1667 zu Ehren seiner Braut, der spanischen Infantin Margarita, selbst aufführte, werden TänzerInnen, Musikkapellen, Stapler, die Hofmöbel mit den Namen Enzo und Enzi sowie ein Kran dreidimensional in Szene gesetzt.

Zum Entrée (ab 18h im MQ Haupthof) beschert der 60-ies Soul und Easy Listening-Liebhaber Stootsie (mel) einen lauschig-beschwingten Soundtrack zum rhythmischen Flanieren.

Tänzerinnen und Darsteller: Miriam Klebel, Marion Hackl, Magdalena Chowaniec und Tänzerinnen und Tänzer der kons.wien.dancecompany, Stapler von Jungheinrich, Kran von Prangl
Sprecherin: Barbara Gassner
Text: Joey Wimplinger
Historische Beratung: Alessandra Arseni
Live-Musik: Mel, Stootsie

Eine Produktion von Tanzquartier Wien und lawine torrèn in Kooperation mit MuseumsQuartier Wien anlässlich „10 Jahre MQ" in Zusammenarbeit mit der Konservatorium Wien Privatuniversität
Produktionspartner: Jungheinrich


www.tqw.at

Zur Hauptnavigation

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.