Zum Inhalt

SUBOTRON electric MEETING : Authentizität in digitalen Spielen

29.10.2010 bis 29.10.2010

SUBOTRON electric MEETING : Authentizität in digitalen Spielen

FILM & DIGITALE KULTUR


SUBOTRON electric MEETING : Authentizität in digitalen Spielen

Termin

Fr, 29.10.2010
19.00 Uhr - 21.00 Uhr

Alle Termine im Überblick

Tage mit Vorstellung

Oktober 2010
01 Fr
02 Sa
03 So
04 Mo
05 Di

06 Mi
07 Do
08 Fr
09 Sa

10 So

11 Mo
12 Di
13 Mi
14 Do
15 Fr

16 Sa
17 So
18 Mo

19 Di
20 Mi

21 Do
22 Fr
23 Sa
24 So
25 Mo

26 Di
27 Mi

28 Do
29 Fr
30 Sa

31 So

SUBOTRON electric MEETING : Authentizität in digitalen Spielen

Datum: Fr 29.10., 19h
Ort: Raum D / quartier21, Electric Avenue

Authentizität ist nicht der Begriff, den man üblicherweise im Kontext des Computer- oder Videospiels gebrauchen würde, denn was ist schon landläufig ein "authentisches Computerspiel"?

Vor dem Hintergrund der bisherigen Medienentwicklung wird im Vortrag überprüft werden, wie sich dieser Begriff, der üblicherweise Aspekte des Dokumentarischen, Belegenden, Wahrhaften umfasst, für das Computerspiel fruchtbar machen lässt.

Andererseits wird darauf eingegangen was Authentizität überhaupt sein kann, denn auf das Computerspiel angewendet, verändert sich der Begriff, er changiert, wird relativ, situations- und kontextgebunden, beobachterabhängig. Fragen, die sich ergeben: Von welcher Authentizität reden wir, wer referiert dabei auf was? Reden wir von emotionaler, ästhetischer oder historischer Authentizität?

...

Zuletzt soll ein Versuch gemacht werden eine aktualisierte Perspektive zu gewinnen, Computerspiele von ihrem "minderwertigen des bloßen Spiels" zu befreien und sie vor dem Hintergrund der Authentizität als nicht nur künstlerisch wertvoll anzusehen, sondern die Vielzahl von Ebenen zu würdigen, die sie "authentisch" transportieren können.


KURZBIOGRAPHIE

Tobias Kopka, M.A. (*1976), ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der internationalen filmschule köln (ifs) im Projekt Serious Games und promoviert am Institut für Theater-, Film- und Fernsehwissenschaften an der Universität zu Köln zum Themenkomplex „Virtuelle Welten, Echtzeit und Computerspiele". Daneben arbeitet er als Dozent für Interaktive Medien/Mobile Kommunikation und Medienforschung an der macromedia hochschule für medien und kommunikation (MHMK) sowie als freier Medien- und IT-Berater in Köln.
Arbeitsschwerpunkte: Geschichte und Theorie des Computerspiels, Spannungsfeld Virtualität/Realität, Interaktive Kommunikation, Medien- und Kommunikationstheorie

http://subotron.com/1209-fr-291010-subotron-electric-meeting-authentizitaet-in-digitalen-spielen/


Die Veranstaltungsreihe wird durch die Kulturabteilung der Stadt Wien und die Bundesstelle für die Positivprädikarisierung von Computer- und Konsolenspielen (BUPP) gefördert.

(c) Subotron

Zur Hauptnavigation

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.