Zum Inhalt

DigitalMaterial Luzern

11.02.2010 bis 21.03.2010

DigitalMaterial Luzern

FILM & DIGITALE KULTUR


DigitalMaterial Luzern DigitalMaterial Luzern

Vergangene Termine

So, 21.03.2010
- 19.00 Uhr
Sa, 20.03.2010
Fr, 19.03.2010
Do, 18.03.2010

Alle Termine im Überblick

Tage mit Vorstellung

Februar 2010
01 Mo
02 Di
03 Mi
04 Do
05 Fr

06 Sa
07 So
08 Mo
09 Di

10 Mi

11 Do
12 Fr
13 Sa
14 So
15 Mo

16 Di
17 Mi
18 Do

19 Fr
20 Sa

21 So
22 Mo
23 Di
24 Mi
25 Do

26 Fr
27 Sa

28 So
März 2010
01 Mo
02 Di
03 Mi
04 Do
05 Fr

06 Sa
07 So
08 Mo
09 Di

10 Mi

11 Do
12 Fr
13 Sa
14 So
15 Mo

16 Di
17 Mi
18 Do

19 Fr
20 Sa

21 So
22 Mo
23 Di
24 Mi
25 Do

26 Fr
27 Sa

28 So
29 Mo
30 Di

31 Mi

DigitalMaterial Luzern

Dauer:
12.02. bis 21.03., täglich 10-19h
Ort: freiraum quartier21 INTERNATIONAL
Blog zur Ausstellung:http://digital-material.ch


Von 12. Februar bis 21. März 2010 zeigt „DigitalMaterial Luzern" Arbeiten von Studierenden, Dozierenden und AbsolventInnen der Hochschule Luzern für Kunst und Design. Der Aspekt „Zeit/Mixed Media" ist das „Material", das in Theorie und Praxis einzeln und in Teams fokussiert wurde und nun in Wien präsentiert wird. Die Studentin Silvia Isenschmid beispielsweise zeigt eine Videoperformance, in der sie elektrische Gegenstände des Alltags am menschlichen Körper befestigt und so eine eindringliche Aussage zur Technologie als Hilfsmittel aber auch Behinderung des Menschen trifft.

Der Kurator Charles Moser bearbeitet das Gemälde „Selbstporträt im konvexen Spiegel" des italienischen Malers Parmigianino digital, und bewegt sich damit nicht nur in einem kunsthistorischen sondern auch ortsspezifischen Kontext: Das Gemälde hängt im Kunsthistorischen Museum in Wien. Die Artists-in-Residence des quartier21 Selina Frölicher und Micha Bietenhader entwickeln ihre Installation überhaupt vor Ort: Der freiraum quartier21 INTERNATIONAL wird in seiner Architektur erforscht und zur Projektionsfläche mit unterschiedlichen Tiefen und Wölbungen.

Unabhängig von ihren unterschiedlichen Herangehensweisen und Formen zeigen diese und eine Vielzahl an weiteren Arbeiten aus der Schweiz, wie Technologie, Kunst und Kultur miteinander agieren. Der künstlerische Ausdruck entsteht in der Verknüpfung Neuer Medien.

Eine Ausstellung kuratiert von Professor Charles Moser, Dozent und Künstler Stephan Athanas sowie der Künstlerin Brigitte Dätwyler.


Zur Eröffnung sprechen:
Dr. Wolfgang Waldner (Direktor MuseumsQuartier Wien)
Botschafter Dr. Emil Brix (Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten)
Botschafter Dr. Oscar Knapp (Schweizerischer Botschafter in Österreich)
Prof. Rambert Bellmann (Prorektor, Hochschule Luzern Design & Kunst)
Prof. Charles Moser (Studiengangsleiter, Hochschule Luzern Design & Kunst)

Um Anmeldung wird gebeten: office@mqw.at


Performances am Eröffnungstag ab 18.30h
A&A (Annina Burkhalter und Amayi Wittmer - Studierende Kunst & Vermittlung), Silvia Isenschmid (Studierende Kunst & Vermittlung), Petra Zumbach (ehemalige Studierende Kunst & Vermittlung)
Live Performance:Do, 25.02., 19h, freiraum quartier21 INTERNATIONAL: ?En plein air...?, Soundscape der Musikerin und Komponistin Franziska Lingg
Panel: Do, 25.02., 20.15h Raum D / quartier21: Im Panel diskutiert die Medienwissenschaftlerin Cecilia Hausheer mit dem Publikum ?DigitalMaterial Luzern?

Zur Hauptnavigation

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.