Zum Inhalt

SUBOTRON electric MEETING: Frontiers

17.10.2009 bis 17.10.2009

SUBOTRON electric MEETING: Frontiers

FILM & DIGITALE KULTUR


SUBOTRON electric MEETING: Frontiers

Termin

Sa, 17.10.2009
19.00 Uhr - 22.00 Uhr

Alle Termine im Überblick

Tage mit Vorstellung

Oktober 2009
01 Do
02 Fr
03 Sa
04 So
05 Mo

06 Di
07 Mi
08 Do
09 Fr

10 Sa

11 So
12 Mo
13 Di
14 Mi
15 Do

16 Fr
17 Sa
18 So

19 Mo
20 Di

21 Mi
22 Do
23 Fr
24 Sa
25 So

26 Mo
27 Di

28 Mi
29 Do
30 Fr

31 Sa

Veranstaltungsreihe zur Theorie von Computerspielen 2009

Frontiers : Ein Computerspiel, das an die Grenzen Europas führt

Tobias Hammerle, Sonja Prli?, Jens M. Stober, Karl Zechenter
(frontiers-game.com, gold extra)

Lecture

Die Künstlergruppe "gold extra" präsentiert das 3D Computerspiel Frontiers zum Thema Flucht: Sie spricht über die ästhetischen und politischen Möglichkeiten des Mediums und über ihre Recherche zur Situation an der marokkanisch-spanischen und slowakisch-ukrainischen Grenze.

Ein Leben auf der Flucht ist tägliche Realität für tausende Menschen, die Krieg, Katastrophen oder extremer wirtschaftlicher Not in ihrer Heimat entfliehen müssen. Ihre Schicksale rauschen in den Medien an uns vorbei. Ist es möglich, Flucht erfahrbar zu machen?
gold extra entwickelt „Frontiers", ein Computerspiel, das seine Spieler in die Rolle von Flüchtlingen schlüpfen lässt und Orte der Flucht nach Europa porträtiert.
Frontiers ist ein Half Life2 Game Mod, der auf der Grundlage von Dokumentationen und Recherche an realen Grenzorten zwei Fluchtrouten nach Europa spielbar macht. Die Künstlergruppe gold extra modifiziert dabei das First-Person-Genre und schafft ein neues Gameplay, bei dem zum Beispiel ein Human Rights-Index Gewalt ahndet und neue Features wie Verhaften und Bestechen eingeführt werden.
Zwei Reisen haben das Team bei der Entwicklung des Spiels in den äußersten Osten und den Südwesten der EU Außengrenze geführt: In die in Afrika gelegene spanische Exklave Ceuta und an die slowakisch-ukrainische Grenze.
In einem Erfahrungsbericht zeigen sie die dort entstandenen Bilder und Interviews und geben einen Einblick in die Lage von Menschen zwischen Illegalität und Haft an diesen Brennpunkten der Flucht nach Europa, wo man mit immer höheren Zäunen und modernster Überwachungstechnik die illegale Migration nach Europa zu verhindern versucht.
Eine Einführung in das Arbeiten am Spiel thematisiert zudem die ästhetischen und politischen Möglichkeiten des Serious Game und zeigt die aktuellen Entwicklungsprozesse des gerade in Arbeit befindlichen Spiels.

http://subotron.com/956-sa-171009-subotron-electric-meeting-frontiers-ein-computerspiel-das-an-die-grenzen-europas-fuehrt/

Zur Hauptnavigation

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.