Zum Inhalt

Zwischen Revolte und Konvention. Wohnbau im 20. und 21. Jahrhundert

11.10.2006 bis 11.10.2006

Zwischen Revolte und Konvention. Wohnbau im 20. und 21. Jahrhundert

ARCHITEKTUR


Zwischen Revolte und Konvention. Wohnbau im 20. und 21. Jahrhundert

Termin

Mi, 11.10.2006
19.00 Uhr - 20.00 Uhr

Alle Termine im Überblick

Tage mit Vorstellung

Oktober 2006
01 So
02 Mo
03 Di
04 Mi
05 Do

06 Fr
07 Sa
08 So
09 Mo

10 Di

11 Mi
12 Do
13 Fr
14 Sa
15 So

16 Mo
17 Di
18 Mi

19 Do
20 Fr

21 Sa
22 So
23 Mo
24 Di
25 Mi

26 Do
27 Fr

28 Sa
29 So
30 Mo

31 Di

Veranstaltungsort: Architekturzentrum Wien - Podium
Vortrag: Mittwoch, 11. Okt. 2006, 19:00 Uhr
Tickets: Eintritt frei!

Der Wohnbau des 20. Jahrhunderts zeichnete sich international durch revolutionäre Brüche und Innovationen auf zwei Ebenen aus – ästhetisch und sozial. Nur selten fanden diese beiden Ansprüche zueinander, doch gerade dann entstanden weltweit beachtete Werke der Architektur und des Städtebaus.

Wolfgang Förster illustriert diese Entwicklung anhand von 25 „Prototypen“, die für unterschiedliche wohnungspolitische Konzepte, gesellschaftliche und regionale Entwicklungen stehen und stellt die Frage, wie der Wohnbau auf die Herausforderungen des 21. Jahrhunderts – weitere Urbanisierung, Ressourcenknappheit, wachsende soziale Segregation, Megastädte der Dritten Welt – reagieren kann: durch unbeschränktes Wachstum, durch Räume für eine offene Gesellschaft oder durch eine radikale Rückkehr zu den Ursprüngen einer sozial engagierten Architektur.

Nach einem Impulsvortrag von Wolfgang Förster diskutieren namhafte ExpertInnen diese Positionen und ihre Bedeutung für Wohnbau, Städtebau und Architektenausbildung.

© Christian Richters

Zur Hauptnavigation

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.