Zum Inhalt

klangspuren Schwaz

29.09.2006 bis 01.10.2006

klangspuren Schwaz

TANZ/PERFORMANCE/MUSIK


klangspuren Schwaz

Vergangene Termine

So, 01.10.2006
- 20.00 Uhr
Sa, 30.09.2006
Fr, 29.09.2006
18.00 Uhr - 23.59 Uhr

Alle Termine im Überblick

Tage mit Vorstellung

September 2006
01 Fr
02 Sa
03 So
04 Mo
05 Di

06 Mi
07 Do
08 Fr
09 Sa

10 So

11 Mo
12 Di
13 Mi
14 Do
15 Fr

16 Sa
17 So
18 Mo

19 Di
20 Mi

21 Do
22 Fr
23 Sa
24 So
25 Mo

26 Di
27 Mi

28 Do
29 Fr
30 Sa

Oktober 2006
01 So
02 Mo
03 Di
04 Mi
05 Do

06 Fr
07 Sa
08 So
09 Mo

10 Di

11 Mi
12 Do
13 Fr
14 Sa
15 So

16 Mo
17 Di
18 Mi

19 Do
20 Fr

21 Sa
22 So
23 Mo
24 Di
25 Mi

26 Do
27 Fr

28 Sa
29 So
30 Mo

31 Di

Das Festival für Neue Musik, Klangspuren Schwaz, findet jährlich im September in Schwaz/Tirol und Umgebung statt und konnte sich über all die Jahre seines Bestehens zu einem der erfrischendsten, innovativsten und umfangreichsten Festivals dieser Art entwickeln. Das bewährte Konzept, zeitgenössische Musik auf internationalem Niveau mit lokaler Verwurzelung zu präsentieren, ist Grundlage der Programmgestaltung.

Der Länderschwerpunkt der Klangspuren Schwaz liegt 2006 bei Tschechien (u.a. mit MoEns Prag, Bohemia Saxophone Quartett, Werken von Miroslav Pudlak, Marek Kopelent, Martin Hybler, Hanus Barton, Miroslav Srnka oder Michal Nejtek). Als Komponistenpersönlichkeiten stehen der Tscheche Martin Smolka und der österreichische Komponist Erich Urbanner (er wird heuer 70 Jahre alt) im Mittelpunkt. Von 16.-28.9. findet bei den Klangspuren bereits zum dritten Mal die Internationale Ensemble Modern Akademie (mit einem spektakulären Werk von Benedict Mason!) statt. Ein weiteres Highlight ist das Konzert des Lucerne Festival Orchestra and Vocalists unter der Leitung von Pierre Boulez.

Auch die musikalische Pilgerwanderung (mit Peter Lindenthal, dem Lettischen Radio-Chor, Erin Gee u.a.) von Strass nach Fiecht verspricht eine Veranstaltung der besonderen Art zu werden. Neben Konzerten mit hochkarätigen InterpretInnen (RSO Wien, Ensemble Wiener Collage, Militärmusik Vorarlberg, Ensemble Windkraft etc.) und spannenden Uraufführungen (von Erin Gee, Martin Smolka, Jorge Sánchez-Chiong, Eduard Demetz, Felix Resch, Hubert Stuppner u.a.) stehen auch heuer wieder Lesungen (Friedrich Achleitner, Jáchym Topol), Lehrlingsprojekte, ein Zugabe-Programm für alle Sinne, das Kinderprogramm Klangspuren barfuß – mit eigenem Kinderfestival (29.9.-1.10) – und vieles mehr auf dem Programm.

Zur Hauptnavigation

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.