Zum Inhalt

Festival Onda Latina im Dschungel Wien

25.05.2006 bis 04.06.2006

Festival Onda Latina im Dschungel Wien

TANZ/PERFORMANCE/MUSIK, KINDER & FAMILIE


Festival Onda Latina im Dschungel Wien

Vergangene Termine

So, 04.06.2006
- 20.00 Uhr
Sa, 03.06.2006
Fr, 02.06.2006
Do, 01.06.2006

Alle Termine im Überblick

Tage mit Vorstellung

Mai 2006
01 Mo
02 Di
03 Mi
04 Do
05 Fr

06 Sa
07 So
08 Mo
09 Di

10 Mi

11 Do
12 Fr
13 Sa
14 So
15 Mo

16 Di
17 Mi
18 Do

19 Fr
20 Sa

21 So
22 Mo
23 Di
24 Mi
25 Do

26 Fr
27 Sa

28 So
29 Mo
30 Di

31 Mi
Juni 2006
01 Do
02 Fr
03 Sa
04 So
05 Mo

06 Di
07 Mi
08 Do
09 Fr

10 Sa

11 So
12 Mo
13 Di
14 Mi
15 Do

16 Fr
17 Sa
18 So

19 Mo
20 Di

21 Mi
22 Do
23 Fr
24 Sa
25 So

26 Mo
27 Di

28 Mi
29 Do
30 Fr

Schwerpunkt-Programm für Kinder und Familien anlässlich des Lateinamerika-Gipfels: Konzerte, Tanzperformances, Workshops,
Hüttenbauen und das „Onda Latina Gran Final“

25. und 26.05. und 02. bis 04.06.2006
Detailprogramm: www.dschungelwien.at oder www.ondalatina.at


Das erste Österreich weite Lateinamerika-Festival umfasst über 150 Veranstaltungen. Ein breit gefächertes Kulturprogramm bringt soziale Realitäten und differenzierte Bilder lateinamerikanisch-karibischer Lebenswelten einem breiten Publikum näher. onda latina will Themen künstlerisch aufgreifen und zur Auseinandersetzung mit diesem Kontinent anregen. Weiters werden Projekte der österreichischen Entwicklungs- zusammenarbeit vorgestellt, die sich in mehreren Ländern Lateinamerikas für eine Verbesserung der Lebenssituation einsetzen. Mitte Mai 2006 versammeln sich Staats- und Regierungschefs der Europäischen Union, Lateinamerikas und der Karibik in Wien, um über die politischen und wirtschaftlichen Beziehungen der Wirtschaftsräume zu diskutieren. Zur gleichen Zeit treffen sich Nicht-Regierungsorganisationen, um Alternativen zur offiziellen Politik aufzuzeigen. Im Spannungsfeld der politischen Gipfeltreffen veranstaltet vidc / kulturen in bewegung zusammen mit der Südwind-Agentur und dem Lateinamerika-Institut das Festival 'onda latina'.

onda latina ermöglicht KünstlerInnen aus Lateinamerika und der Karibik ihre eigene Stimme – im wahrsten Sinne des Wortes - einzusetzen und ihre Blickwinkel darzustellen. Zudem setzt das Festival einen Schwerpunkt auf KünstlerInnen mit migrantischem Hintergrund, die durch ihre langjährige Arbeit deutlich machen, dass sie ein integraler Bestandteil der österreichischen Kulturlandschaft sind.


Die Vielzahl der kulturellen Ausdrucksformen spiegelt sich in den Programmbereichen Musik, bildende Kunst, Literatur, Wissenschaft, Bildung und Kinder- und Jugendkultur wider. Die Zusammenarbeit mit über 60 VeranstalterInnen in ganz Österreich, die eigenständig ihre Programme in das Festival einbringen, beweist das Interesse an den kulturellen und künstlerischen Entwicklungen in Lateinamerika und der Karibik. Das Festivalprogramm ist das Ergebnis von unzähligen Gesprächen mit KünstlerInnen, VeranstalterInnen, entwicklungspolitischen Organisationen und anderen PartnerInnen. Durch ihr Engagement entstehen jene Schwingungen, die das Festival einmalig machen und sich in Folge auf das Publikum übertragen.
Ermöglicht wurde dieses „Netzwerk-Festival“ nicht zuletzt durch die finanzielle Unterstützung der „Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit“ (OEZA). Weitere öffentliche Förderer sind das Bundeskanzleramt/Kunstsektion, das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur (BM:BWK), der Stadt Wien Kulturabteilung sowie das Arbeitsmarktservice Wien.

Zur Hauptnavigation

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.