Zum Inhalt

Platz für den König

17.03.2006 bis 19.03.2006

Platz für den König

TANZ/PERFORMANCE/MUSIK, KINDER & FAMILIE


Platz für den König

Vergangene Termine

So, 19.03.2006
- 20.00 Uhr
Sa, 18.03.2006
Fr, 17.03.2006
15.00 Uhr - 23.59 Uhr

Alle Termine im Überblick

Tage mit Vorstellung

März 2006
01 Mi
02 Do
03 Fr
04 Sa
05 So

06 Mo
07 Di
08 Mi
09 Do

10 Fr

11 Sa
12 So
13 Mo
14 Di
15 Mi

16 Do
17 Fr
18 Sa

19 So
20 Mo

21 Di
22 Mi
23 Do
24 Fr
25 Sa

26 So
27 Mo

28 Di
29 Mi
30 Do

31 Fr

JES & Theater en gros et en détail

„Vielleicht ist es gut, dass wir Menschen heute keine Kronen und Mäntel mehr tragen; wichtig ist mir, sich ganz tief in seinem Innern als König, als einzigartiges Wesen zu fühlen, zu wissen, wer man ist, sich mit seinen Träumen einen Platz in dieser Welt zu suchen, sich an jedem neuen Tag zu freuen, weil nicht nur jeder Mensch, sondern auch jeder Tag etwas Besonderes ist.“ (König)

Der König in Platz für den König hat eine große Sorge: wie soll er sein Ruderboot ohne Wasser zum Schaukeln bringen? Doch nur ein schaukelndes Ruderboot ist ein richtiges Ruderboot. Und nur in einem schaukelnden Ruderboot lässt es sich richtig träumen!
Seine Bemühungen, das Ruderboot zum Schaukeln zu bringen, unterbricht der König immer wieder mit Erzählungen aus seinem Leben als Eisverkäufer und als Busfahrer – mit kleinen alltäglichen Berichten, wie wir sie nicht von Königen sondern von Menschen kennen. Und schließlich gelingt ihm das Unmögliche und sein Boot beginnt zu schaukeln. Ohne Meer. Ohne Wellen. Ohne Ozean.

Jeder Mensch ist in seiner Individualität etwas Besonderes, ein König: in den Supermärkten stehen sie in der Schlange – Königinnen und Könige mit gefüllten Einkaufskörben –, die Kassiererin ist eine Königin und auch ansonsten findet man sie zuhauf. Das jedenfalls behauptet Platz für den König.

Peter Rinderknecht ist dem JES-Publikum bereits aus der Produktion Nebensache bekannt, die gerade zum 8. Deutschen Kinder- und Jugendtheater-Treffen 2005 „Augenblick mal!“ nach Berlin eingeladen wurde.
Als eine von nur fünf Kindertheaterproduktionen wurde die Inszenierung von JES-Intendantin Brigitte Dethier von der Fachjury ausgewählt, und wird somit zwischen 27. April und 2. Mai insgesamt sechs Mal beim wichtigsten Festival für Kinder- und Jugendtheater in der Bundesrepublik zu sehen sein.

Der Schauspieler, Regisseur und Autor Peter Rinderknecht ist seit über zwei Jahrzehnten einer der wichtigsten Vertreter der Schweizer Theaterszene für ein junges Publikum. Als Leiter des „Theater en gros et en détail“ gastiert er mit seinen Stücken in zahlreichen Ländern. Mit seiner offenen Form des Geschichten-Erzählens erzeugt er ganz eigene Theaterwelten, in denen sich Realität und Phantasie untrennbar verknüpfen.


Termine
17. März 2006 15:00
18. März 2006 19:00
19. März 2006 16:00

Zur Hauptnavigation

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.