Zum Inhalt

Wiener Wissenschaftstage

29.09.2005 bis 07.10.2005

Wiener Wissenschaftstage


Wiener Wissenschaftstage

Vergangene Termine

Fr, 07.10.2005
- 20.00 Uhr
Do, 06.10.2005
Mi, 05.10.2005
Di, 04.10.2005

Alle Termine im Überblick

Tage mit Vorstellung

September 2005
01 Do
02 Fr
03 Sa
04 So
05 Mo

06 Di
07 Mi
08 Do
09 Fr

10 Sa

11 So
12 Mo
13 Di
14 Mi
15 Do

16 Fr
17 Sa
18 So

19 Mo
20 Di

21 Mi
22 Do
23 Fr
24 Sa
25 So

26 Mo
27 Di

28 Mi
29 Do
30 Fr

Oktober 2005
01 Sa
02 So
03 Mo
04 Di
05 Mi

06 Do
07 Fr
08 Sa
09 So

10 Mo

11 Di
12 Mi
13 Do
14 Fr
15 Sa

16 So
17 Mo
18 Di

19 Mi
20 Do

21 Fr
22 Sa
23 So
24 Mo
25 Di

26 Mi
27 Do

28 Fr
29 Sa
30 So

31 Mo

Vom 29. September bis 7. Oktober 2005 finden in der Halle E des MuseumsQuartier eine Reihe von Veranstaltungen statt, die Wien in seiner Rolle als Schnitt- und Kristallisationspunkt der Wissenschaften zeigen.

Das endgültige Programm der Wiener Wissenschaftstage wird Anfang September
veröffentlicht. Heute erhalten Sie das vorläufige, schon recht weit gediehene Programm, damit Sie die wichtigsten Termine in Ihrem Kalender blockieren können.

Besonderes Augenmerk schenken Sie bitte der Eröffnungsveranstaltung: „Was wäre gewesen, wenn...“ am 29. September, bei der prominente WissenschaftlerInnen, darunter zwei Nobelpreisträger, die nach ihrer Vertreibung aus Österreich im Ausland Karriere machten, im Volkstheater unter der Moderation von Helga Nowotny über Ihre Beziehungen zur Wissens-Stadt Wien reden werden.
Erste Anmeldungen sind auf der Homepage möglich:  www.wiener-wissenschaftstage.at

Vorläufiges Programm (Stand: 05.07.2005):
Do 29.09., Volkstheater 
Abendprogramm:
Eröffnung: „Was wäre gewesen wenn ...“
Podiumsdiskussion mit: Eric Kandel, Walter Kohn, Alice Teichova, Kurt Rothschild. Moderation: Helga Nowotny

Sa 01.10. (Ort noch offen)
Abendprogramm:
Im Rahmen der Langen Nacht der Forschung und der Wiener Wissenschaftstage:
Wiener Vorlesung: „Wissenschaften im Paradigmenwechsel: die Halbwertszeit wird kürzer“. Anton Zeilinger

Mo 03.10., Halle E im MQ 
Aktionstag: „Education meets Science“
eine Begegnung von Wiener SchülerInnen und LehrerInnen mit WissenschaftlerInnen aller Disziplinen

Bildungspolitische Diskussion: wissen.macht.bildung. Diskurs mit Wiener Kultur- und Bildungspolitikern

Di 04.10., Halle E im MQ
Tagesprogramm:
„Demokratie in Arbeit? – Chancen demokratischer Teilhabe in einer flexibilisierten Arbeitswelt“
Sozialwissenschaftliche Konferenz

Abendprogramm:
Podiumsdiskussion: „Wien.Mitte. Europa“
mit Istvan Szabo, Eva Menasse, Arnon Grünberg, Dragan Velikic (angefragt) und Rujana Jeger
Moderation: Clarissa Stadler

Mi 05.10., (Ort noch offen)
Tagesprogramm:
„Wenn Frauen Wissen schaffen“
Netzwerkveranstaltung

Abendprogramm, Halle E im MQ 
„Ein Fest für die Wiener Wissenschaft“
in Kooperation mit WWTF und ZIT
Diskussion mit BGM Häupl und Carl Djerassi

Do 06.10., Halle E im MQ
Tagesprogramm:
„Sozialforschung findet Stadt“
Konferenz zur Vernetzung von Sozialforschung mit den Anforderungen der Praxis

Abendprogramm:
Panel: „Soziale Innovationen in der Stadt der Zukunft“

Fr 07.10., Rathaus Festsaal
Tagesprogramm: noch offen
Abendprogramm:
Wiener Vorlesung: „Die Stammesriten und -fehden in der Wissenschaft“, Carl Djerassi

Weiterführende Informationen finden Sie unter:
www.wiener-wissenschaftstage.at

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
Mag. Peter Menasse
communication matters
Tel.: 01/503 23 03 DW 30
Mobil: 0699/100 32 303
E-Mail: menasse@comma.at 

Bild: MQ Wien, copyright: Wien Tourismus / Karl Thomas

Zur Hauptnavigation

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.