Zum Inhalt

Ausstellung in der „Kleinen Reihe“ des Leopold Museums

01.11.2004 bis 31.03.2005

Ausstellung in der „Kleinen Reihe“ des Leopold Museums

KUNST, KINDER & FAMILIE


Ausstellung in der „Kleinen Reihe“ des Leopold Museums

Vergangene Termine

Do, 31.03.2005
- 21.00 Uhr
Mi, 30.03.2005
Di, 29.03.2005
Mo, 28.03.2005

Alle Termine im Überblick

Tage mit Vorstellung

November 2004
01 Mo
02 Di
03 Mi
04 Do
05 Fr

06 Sa
07 So
08 Mo
09 Di

10 Mi

11 Do
12 Fr
13 Sa
14 So
15 Mo

16 Di
17 Mi
18 Do

19 Fr
20 Sa

21 So
22 Mo
23 Di
24 Mi
25 Do

26 Fr
27 Sa

28 So
29 Mo
30 Di

Dezember 2004
01 Mi
02 Do
03 Fr
04 Sa
05 So

06 Mo
07 Di
08 Mi
09 Do

10 Fr

11 Sa
12 So
13 Mo
14 Di
15 Mi

16 Do
17 Fr
18 Sa

19 So
20 Mo

21 Di
22 Mi
23 Do
24 Fr
25 Sa

26 So
27 Mo

28 Di
29 Mi
30 Do

31 Fr
Jänner 2005
01 Sa
02 So
03 Mo
04 Di
05 Mi

06 Do
07 Fr
08 Sa
09 So

10 Mo

11 Di
12 Mi
13 Do
14 Fr
15 Sa

16 So
17 Mo
18 Di

19 Mi
20 Do

21 Fr
22 Sa
23 So
24 Mo
25 Di

26 Mi
27 Do

28 Fr
29 Sa
30 So

31 Mo
Februar 2005
01 Di
02 Mi
03 Do
04 Fr
05 Sa

06 So
07 Mo
08 Di
09 Mi

10 Do

11 Fr
12 Sa
13 So
14 Mo
15 Di

16 Mi
17 Do
18 Fr

19 Sa
20 So

21 Mo
22 Di
23 Mi
24 Do
25 Fr

26 Sa
27 So

28 Mo
März 2005
01 Di
02 Mi
03 Do
04 Fr
05 Sa

06 So
07 Mo
08 Di
09 Mi

10 Do

11 Fr
12 Sa
13 So
14 Mo
15 Di

16 Mi
17 Do
18 Fr

19 Sa
20 So

21 Mo
22 Di
23 Mi
24 Do
25 Fr

26 Sa
27 So

28 Mo
29 Di
30 Mi

31 Do

„Bilder von Kindern. Bilder für Kinder“ ist Titel wie Programm der Ausstellung. Gezeigt werden Kinderportraits verschiedenster Künstler und Stile aus den letzten 150 Jahren. Etwa 40 erstrangige Originale von Egon Schiele, Gustav Klimt, Hans Thoma, Otto Dix, Käthe Kollwitz, Oskar Kokoschka und anderen mehr zeigen, wie unterschiedlich diese Künstler mit dem Thema „Kinder“ umgingen. Gleichzeitig sind diese Kinderportraits Anlass darüber nachzudenken, wie Kinder in früheren Zeiten gesehen wurden, wie sie lebten, spielten, arbeiteten:

„Kinder aus aller Welt“ sind Anregung für ein spannendes Programm der Kunstvermittlung im Leopold Museum: Wie leben Kinder in Afrika, in Arabien, in Holland oder in Österreich? Was unterscheidet sie, was haben sie gemeinsam? Ein Thema, das mit Vorurteilen aufräumt und aktuell zahlreiche Anregungen für Gespräche und künstlerisches Arbeiten gibt.

„Arme Kinder – reiche Kinder“ ist ein Thema, das in seinen Gegensätzen in Kunstwerken aus dem neunzehnten und frühen zwanzigsten Jahrhundert deutlich wird. Warum malt der eine Künstler eine kleine Prinzessin, der andere aber lieber Bauernkinder bei der Arbeit? Wie lebten arme und reiche Kinder in früheren Zeiten? Warum mussten Kinder arbeiten? Was haben Kinder früher gespielt? Welche Kleidung trugen sie, wie sah ihr Tag aus? Wie leben Kinder heute, was hat sich geändert? Schon für Kinder ab dem Vorschulalter ein interessantes Thema, das im Anschluss an die Führung in einem pädagogisch betreuten Workshop verarbeitet und in eigenen kleinen Meisterwerken praktisch umgesetzt werden kann.

„Was ist Stil?“ ist schließlich eine Frage, die Kinder wie Erwachsene interessiert. Wenn zwei Künstler ein kleines Mädchen porträtieren sollen, warum sieht das bei einem so ordentlich, bei dem anderen so wild aus? Zeigen Bilder die Wirklichkeit? Was ist die Zutat des Künstlers? Was ist zeittypisch? und eben: Was ist Stil? sind Fragen, denen unsere Kunstvermittler anhand unterschiedlicher Graphiken und Gemälde aus zwei Jahrhunderten versuchen, auf den Grund zu gehen.

3.000 der etwa 5.000 Kunstwerke des Leopold Museums sind Arbeiten auf Papier, die wegen des fragilen Materials nicht dauernd ausgestellt werden können. Die „Kleine Reihe“ zeigt künftig viermal pro Jahr eine Auswahl aus diesem umfangreichen Bestand, wobei jeweils ein anderes Thema zentral steht.

Öffnungszeiten:
tägl. 10-19h, Donnerstag bis 21h, Dienstag geschlossen

zu „Bilder von Kindern. Bilder für Kinder "
Märchenstunde jeden Sonntag um 15h

Osterprogramm
am Ostersonntag,dem 27.03., 15h
Zum Abschluss der Ausstellung „Bilder von Kindern.Bilder für Kinder" feiern Tontschi und ihre Freunde ein Osterfest mit vielen Überraschungen im Leopold Museum.(Tickets über wienXtra)

Text und Foto von www.leopoldmuseum.org

Zur Hauptnavigation

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.