Zum Inhalt

Terrorizm - Terrorismus / Wiener Festwochen

20.05.2004 bis 23.05.2004

Terrorizm - Terrorismus / Wiener Festwochen


Vergangene Termine

So, 23.05.2004
- 22.00 Uhr
Sa, 22.05.2004
Fr, 21.05.2004
Do, 20.05.2004
20.30 Uhr - 23.59 Uhr

Alle Termine im Überblick

Tage mit Vorstellung

Mai 2004
01 Sa
02 So
03 Mo
04 Di
05 Mi

06 Do
07 Fr
08 Sa
09 So

10 Mo

11 Di
12 Mi
13 Do
14 Fr
15 Sa

16 So
17 Mo
18 Di

19 Mi
20 Do

21 Fr
22 Sa
23 So
24 Mo
25 Di

26 Mi
27 Do

28 Fr
29 Sa
30 So

31 Mo

Ein Tag voller Überraschungen: Ein Dienstreisender muss wegen einer Bombendrohung am Flughafen umkehren. Zu Hause überrascht er seine Frau mit ihrem Liebhaber im Bett. Als er sich ins Büro flüchtet, ist er dort ebenfalls nicht willkommen. Auch die Chefsekretärin sucht nämlich nach einem Ventil für ihre aufgestauten Aggressionen und traktiert am Abend ihren Nachwuchs. Die wiederum terrorisieren aus Rache am nächsten Morgen ihre Lehrerin ... Das namenlose Personal zorniger kleiner Leute dreht sich immer schneller im irrwitzigen Reigen seiner Wut, bis sich der Teufelskreis der Aggression zusammenzurrt.

Auf dem Höhepunkt der Diskussion um Terrorismusbekämpfung in Russland wartete das Stück des Jekaterinburger Autorenduos Wladimir und Oleg Presnjakow mit einer erstaunlichen These auf: Sprengstoff und Geiseln in den Händen von Extremisten sind nur eine Art von Terrorismus. Wie unter einem Vergrößerungsglas wird der Blick in den Mikrokosmos des Privaten auf die dynamischen Entwicklungsgesetze von individueller Aggression in einer von Gewalt erschütterten Gesellschaft freigelegt.

 

Mit der Erfolgsinszenierung des Moskauer Tschechow-Künstlertheaters wird erstmalig eine Arbeit des jungen Regisseurs Kirill Serebrennikow in Wien zu sehen sein

 

Zur Hauptnavigation

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.