Zum Inhalt

Heiliger Sebastian

14.11.2003 bis 15.02.2004

Heiliger Sebastian

KUNST


Vergangene Termine

So, 15.02.2004
- 19.00 Uhr
Sa, 14.02.2004
Fr, 13.02.2004
Do, 12.02.2004

Alle Termine im Überblick

Tage mit Vorstellung

November 2003
01 Sa
02 So
03 Mo
04 Di
05 Mi

06 Do
07 Fr
08 Sa
09 So

10 Mo

11 Di
12 Mi
13 Do
14 Fr
15 Sa

16 So
17 Mo
18 Di

19 Mi
20 Do

21 Fr
22 Sa
23 So
24 Mo
25 Di

26 Mi
27 Do

28 Fr
29 Sa
30 So

Dezember 2003
01 Mo
02 Di
03 Mi
04 Do
05 Fr

06 Sa
07 So
08 Mo
09 Di

10 Mi

11 Do
12 Fr
13 Sa
14 So
15 Mo

16 Di
17 Mi
18 Do

19 Fr
20 Sa

21 So
22 Mo
23 Di
24 Mi
25 Do

26 Fr
27 Sa

28 So
29 Mo
30 Di

31 Mi
Jänner 2004
01 Do
02 Fr
03 Sa
04 So
05 Mo

06 Di
07 Mi
08 Do
09 Fr

10 Sa

11 So
12 Mo
13 Di
14 Mi
15 Do

16 Fr
17 Sa
18 So

19 Mo
20 Di

21 Mi
22 Do
23 Fr
24 Sa
25 So

26 Mo
27 Di

28 Mi
29 Do
30 Fr

31 Sa
Februar 2004
01 So
02 Mo
03 Di
04 Mi
05 Do

06 Fr
07 Sa
08 So
09 Mo

10 Di

11 Mi
12 Do
13 Fr
14 Sa
15 So

16 Mo
17 Di
18 Mi

19 Do
20 Fr

21 Sa
22 So
23 Mo
24 Di
25 Mi

26 Do
27 Fr

28 Sa
29 So

SPECIAL!
FAQ Kunst (das neue Kunstmagazin) widmet Ihnen mit Ihrem Schauspielhaus-Ticket für "Poppea" freien Eintritt in die Ausstellung "Heiliger Sebastian. A Splendid Readiness For Death"!

Den kulturhistorischen Mittelpunkt der Ausstellung bildet Gabriele D´ Annunzios „Martyrium des Heiligen Sebastian. Ein Mysterium in fünf Handlungen“. Die Ausstellung ist analog dazu in fünf Themenschwerpunkte gegliedert, die sich vom Zentrum der Ausstellung heraus entwickeln: Sebastian als „der exemplarisch Leidende“ (Susan Sontag), die vielgestaltige Ikone der Kulturgeschichte schlechthin; Sebastian als Heiliger, der Unheil an sich zieht, um es von anderen abzuwenden; Sebastian als Fetisch erotischer Subkulturen, und als Vamp und Dandy, dessen Schönheit erst in der Agonie in voller Pracht erblüht. Der Heilige Sebastian wird aber auch als der große Ekstatiker der Kunstgeschichte auf den aktuellen Stand der Kunst gebracht.

KünstlerInnen: Ron Athey, Stephan Balkenhol, Louise Bourgeois, Chris Burden, Bavo Defurne, Kirby Dick/Bob Flanagan, Cerith Wyn Evans, Eikoh Hosoe, Derek Jarman, Sigalit Landau, Adi Nes, Luigi Ontani, Ana Maria Pacheco, Pier Paolo Pasolini, Paul Schrader, Kishin Shinoyama, Wolfgang Tillmans, Robert Wilson, Joel-Peter Witkin, David Wojnarowicz, Rona Yefman

Kuratoren: Wolfgang Fetz, Gerald Matt

Zur Hauptnavigation

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.