Zum Inhalt

Petra Gerschner

Petra Gerschner

Bereich: Medienkunst

© Petra Gerschner, The short Night of Protest, 2016

© Petra Gerschner, „Gezi against gentrification“, architekturbild 2015 \ Winner of the First Prize, architekturbild 2015

Key Facts

Nationalität

Deutschland

Bereich

Medienkunst

Wohnort

München

Empfehlende Institution

frei_raum Q21 exhibition space

Zeitraum

August 2016 - September 2016

Petra Gerschner ist Künstlerin, Filmemacherin und Kuratorin und lebt in München. Nach einem Studium der Fotografie und der politischen Wissenschaften studierte sie ab 1993 an der Akademie der Bildenden Künste München (AdBK) und machte 1999 als Meisterschülerin ihr Diplom.

Ausstellungen (Auswahl):
2015 architekturbild 2015, DAM, Deutsches Architekturmuseum, Frankfurt am Main, 2014 Dissent and Certainty, Kunstpavillon, Innsbruck, 2013 FIRST WE TAKE MANHATTAN, Rathausgalerie/Kunsthalle München, 2009 Biennale Cuvée, OK Center of Contemporary Art, Linz 09, 2008 6th Biennale Taipei, Taipei Fine Arts Museum, 2005 Double Check, Re-framing Space in Photography, Camera Austria, Graz, 2001 what does memory mean to you? V, Gallery Art Resources Transfer, New York (USA), 1995 Der zweite Blick, Haus der Kunst, München, 1992 Vom Aufbau zum Aufschwung - Was tun?, Fotomuseum im Stadtmuseum, München.

Petra Gerschner

Projektinfo

Realisierung der Arbeit für die Ausstellung:
What is Left?
Alternative Strategien zu dominanten Handlungsmodellen
KuratorInnen: Gülsen Bal und Walter Seidl

Zur Hauptnavigation

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.