Zum Inhalt

Robin Minard

Robin Minard

Bereich: Klangkunst

Robin Minard, 2012. Photo: Jens Hauspurg

Audio Books (2005). 7 notebooks with hand-written texts and integrated loudspeaker elements. Photo: Inken Bornholt

Key Facts

Nationalität

Kanada

Bereich

Klangkunst

Wohnort

Weimar (GER)

Empfehlende Institution

freiraum quartier21 INTERNATIONAL

Zeitraum

April 2014 - April 2014

Robin Minard wurde 1953 in Montréal geboren. Er studierte Komposition und elektroakustische Musik in Kanada und Paris. Seit den frühen 1980er Jahren bilden elektroakustische Komposition und Klanginstallationen im öffentlichen Raum den Schwerpunkt seiner Arbeit. Von 1992-96 war er Lehrbeauftragter für den Bereich Klanginstallation am Elektronischen Studio der TU Berlin. Seit 1997 ist er Professor für elektroakustische Komposition und Klanggestaltung an der Hochschule für Musik Franz Liszt und der Bauhaus-Universität Weimar, wo er auch die Studios für elektroakustische Musik (SeaM Weimar) leitet. Seine Werke wurden weltweit bei Festivals, in Museen und öffentlichen Räumen präsentiert. Er hat zahlreiche Veröffentlichungen zum Themenkreis Klanginstallation publiziert; seine Bücher „Silent Music — zwischen Klangkunst und Akustikdesign“ und „Vier Räume / Vier Installationen“ sind im Kehrer Verlag, Heidelberg erschienen.

Aufführungen (Auswahl):
Montreal Museum of Contemporary Art (1986)
Warschauer Herbst (1987, 1993, 1996, 2005)
Berlin Kulturstadt Europas (1988)
New Music America (1990)
Inventionen Berlin (1991, 1994, 1998, 2002, 2005)
Warsaw Centre of Contemporary Art (1995)
Het Apollohuis, Eindhoven (1996)
Landesmuseum Joanneum, Graz (1996)
daadgalerie, Berlin (1996)
Galerie MUU, Helsinki (1996)
In Medias Res, Dolmabahçe Cultural Centre, Istanbul (1997)
Musée d'Art Contemporain de Lyon (1998)
Zagreb Museum of Contemporary Art (1999)
Weimar Kulturstadt Europas (1999)
The Mattress Factory, Pittsburgh USA (2000/2001)
Centre Pompidou, Paris (2004/5)
Museo Tamayo, Mexico City (2006)
Adelaide Festival, Australia (2006)
Total Museum, Seoul (2006)
Sonambiente, Berlin (2006)
Museo Marco, Monterrey, Mexico (2006-7)
OBORO, Montreal (2008)
Sounding D, bundesweites Projekt, Deutschland (2010)
Vetus & Ars Nova Museum, Turku, Finland (2010)
Taipei Fine Arts Museum (2010)
rreiraum quartier21 INTERNATIONAL, Wien (2010/11)
Fiera Internazionale d'arte contemporanea, Bologna (2012)
ZKM, Karlsruhe (2012)
Resonanzen, Leipzig (2012)
Acousmain, Frankfurt (2013)
INMM, Darmstadt (2013)
Österreichische Galerie Belvedere, Wien (2013)
Relevante Musik, Berlin (2013)

Robin Minard

Projektinfo

Production of a 8-channel sound work (TONSPUR 62) and a 7-part series of posters for the TONSPUR_passage as well as participating in the exhibition „Connecting Sound Etc.“ at freiraum quartier21 INTERNATIONAL.

Dokumentation

Zur Hauptnavigation

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.