Zum Inhalt

Petra Stegmann

Petra Stegmann

Bereich: Medienkunst / Theorie

Key Facts

Nationalität

Deutschland

Bereich

Medienkunst / Theorie

Wohnort

Potsdam

Empfehlende Institution

Transforming Freedom

Zeitraum

Dezember 2011 - Dezember 2011

Currently working on the project "The lunatics are on the loose ..." EUROPEAN FLUXUS FESTIVALS 1962-1977, which starts with a series of exhibitions in summer 2012 with various European partners.

Chairperson of the non-profit association DOWN WITH ART! e.V., created in 2011 with the aim to organize exhibitions, conferences, publications on anti-artistic tendencies. 

Curator of the international exhibition project FLUXUS EAST, that toured in Europe from 2007 to 2011; it was shown in Berlin (Künstlerhaus Bethanien), Vilnius (Contemporary Art Centre), Cracow (Bunkier Sztuki), Budapest (Ludwig Múzeum), Tallinn (KUMU Art Museum), Copenhagen (Kunsthallen Nikolaj), and Oslo (Henie Onstad Kunstsenter). 

Previously work for the Goethe Institute Warsaw, the Maecenata Institute, Berlin, and the House of World Cultures, Berlin, where she conceived and organized conferences (MIGRATING IMAGES, with Peter C. Seel; THE RE-TURN OF BEAUTY, with Peter C. Seel/Ackbar Abbas) and curatorial projects (THE PERFECT HUMAN BEING, THE SENSUAL CITY, THE BEAUTIFUL SOUL, with Peter C. Seel/Ackbar Abbas), and co-curated the CULTURBASE encounter CULTURAL VERSUS NATIONAL BORDERS.

Editor of: 

"The lunatics are on the loose ..." EUROPEAN FLUXUS FESTIVALS 1962-1977 (Berlin 2012)

FLUXUS EAST. FLUXUS-NETZWERKE IN MITTELOSTEUROPA/FLUXUS NETWORKS IN CENTRAL EASTERN EUROPE (Berlin 2007).

SCHÖNHEIT. VORSTELLUNGEN IN KUNST, MEDIEN UND ALLTAGSKULTUR (with Lydia Haustein; Göttingen 2006) 

MIGRATING IMAGES (with Peter C. Seel; Berlin 2004) 

TRIALOG UND ZIVILGESELLSCHAFT (with Martin Bauschke; Berlin 2000)

Projektinfo

Als Kunsthistorikerin und Kuratorin beschäftige ich mich seit langem mit Fluxus, speziell mit den vielfältigen Querverbindungen von Fluxus-Künstlern zu Künstlern in Mittel-Ost-Europa.

Zu diesem Thema habe ich für das Künstlerhaus Bethanien, Berlin, die Ausstellung FLUXUS EAST kuratiert, die von 2007 bis 2011 durch Museen in sieben Ländern Mittelost- und Nordeuropas tourte.

Zur Zeit arbeite ich mit einer Gruppe von Kunsthistorikern und Künstlern an einem Forschungs- und Ausstellungsprojekt zu 50 Jahre Fluxus, mit dem Titel „Die Irren sind los …“ FLUXUS-EREIGNISSE IN EUROPA 1962-1977, das im Sommer 2012 in der Akademie der Künste, Berlin, eröffnet wird, und danach in Poznan, Budapest, Krakau, Vilnius, Kopenhagen, Paris und anderen Orten gezeigt wird.

Zur Hauptnavigation

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.