Zum Inhalt

Sigita Daugule

Sigita Daugule

Bereich: Bildende Kunst

© Sigita Daugule

© Sigita Daugule

© Sigita Daugule

© Sigita Daugule

© Sigita Daugule

© Sigita Daugule

© Sigita Daugule

© Sigita Daugule

© Sigita Daugule

© Sigita Daugule

Key Facts

Nationalität

Lettland

Bereich

Bildende Kunst

Wohnort

Riga

Empfehlende Institution

ASIFA Austria

Zeitraum

März 2010 - August 2010

Geboren:  19. 02. 1971 in Riga

Mitglied des Lettischen Künstlerverbandes seit 1998.


Ausbildung:   1995 - 1998  Klasse für Monumentale Malerei an der Lettischen Kunstakademie
1996 - 1998  Magisterstudium (Lett. Kunstakademie)
1992 - 1996  Bakkalaureat Studium (Lett. Kunstakademie)

Einzelausstellungen:
2009 Galerie ASuna, Riga, Lettland
2009 Galerie N.Malmede-Kunst, Köln, Deutschland
2008 Kunstsalon Franz Leuwer, Bremen, Deutschland
2008 Galerie N.Malmede-Kunst, Köln, Deutschland
2007 Galerie N.Malmede-Kunst, Köln, Deutschland
2007 Kunstsalon Franz Leuwer, Bremen, Deutschland (zusammen mit Petra Heitkötter)
2006 "Spurensuche" in der Galerie alpha, Wien, Österreich (zusammen mit Petra Heitkötter)
2005 Kunstsalon Franz Leuwer, Bremen, Deutschland
2004 im Rahmen des Projektes compilation 2112 europe, Galerie am Hauptplatz, Hainburg,   Österreich
2004 Galerie des Lettischen Künstlerverbandes, Riga, Lettland
2002 Galerie Čiris, Riga, Lettland
2001 Galerie alpha, Wien, Österreich
2001 Galerie Čiris, Riga, Lettland
2000 Galerie ASuna, Riga, Lettland
2000 Galerie Čiris, Riga, Lettland
1999 Galerie Korotan, Wien, Österreich
1999 KulturKontakt Gastateliers, Wien, Österreich
1999 Galerie Čiris, Riga, Lettland
1998 Galerie Čiris, Riga, Lettland

Gruppenausstellungen (Auswahl):
2008 "Europäische Städte in Bildern lettischer Künstler" Vertretung der Republik Lettland in   der EU, Brüssel, Belgien (Katalog)
2005 Wind Art Festival, Sangaksan, Sangmori, South-Jeju, Südkorea (Katalog)
2005 "Das stille Chaos. Vergangenheit" internationale Ausstellung in Rydals Museum, Rydal,   Schweden
2004 "Stilleben. Hundert Jahre in der Lettischen Kunst" Staatliches Kunstmuseum,   Ausstellungssal  Arsenāls, Riga, Lettland (Katalog)
2004 Internationales Kunstprojekt "Tourist City", Kulturzentrum Schlachthof, Bremen,   Deutschland (Katalog)
2003 Ausstellung "Herbst"  Staatliches Kunstmuseum, Ausstellungssal  Arsenāls, Riga,   Lettland
2003 "Lyon et Sud-Est" 76. Kunstsalon in Lyon, Lyon, Frankreich (Katalog)
2003 "Invasion lettischer Kunst in Tartu" Ausstellung lettischer Künstler in Tartu, Estland
2003 "Abstraktionismus in der lettischen Kunst" Staatliches Kunstmuseum, Ausstellungssal    Arsenāls, Riga, Lettland
2002 "Reaktion"Ausstellung den jungen lettischen Künstler in der Landeszentralbank in   Rheinland Pfalz,   Mainz, Deutschland (Katalog)
2001 Ausstellung "Herbst"  Staatliches Kunstmuseum, Ausstellungssal  Arsenāls, Riga,   Lettland
2001 "Metropole. Riga" Ausstellung der Multimedialen Kunst in der Fondsbörse, Riga,   Lettland
2000 Ausstellung "Herbst"  Staatliches Kunstmuseum, Ausstellungssal  Arsenāls, Riga,   Lettland
1998 Ausstellung "Herbst"  Staatliches Kunstmuseum, Ausstellungssal  Arsenāls, Riga,   Lettland

Stellt seit 1994 aus. Insgesamt teilgenommen an mehr als 60 Gruppenausstellungen in Lettland, Deutschland, Österreich, Slowenien, Estland, Frankreich, Schweden, Belgien und Südkorea.

Stipendien und Gastaufenthalte:

2007, 2006, 2002 Stipendium von Kulturkapitala Fonds, Riga, Lettland
2001 Stipendium von Stiftung Kulturfonds in Künstlerhaus Lukas, Ahrenshoop, Deutschland
1999, 2000 Stipendium von KulturKontakt Austria, Wien, Österreich
1999 internationale Künstlerkolonie MMM ART in Medana, Slowenien
1997, 1996 Teilnahme an der Sommerkolonie für schöpferische Jugend in Borl, Slowenien

Auszeichnungen:
2008 "Bild des Jahres" Prämie von Swedbank in zusammenarbeit mit der Galerie ASuna
2000 Prämie der Agentur "Riga 800"
1998 Prämie im Wettbewerb "Riga in der gegenwartigen Kunst"


Die Bilder sind in Privatsammlungen in Lettland, Österreich, Deutschland, Slowenien, Estalnd, USA, Malta, England, Niederlande, Italien.

Öffentliche Sammlungen:
Nationales Kunstmuseum Lettlands
Sammlung Moderner Kunst von Swedbank

Projektinfo

Städte sind seit jeher die Quelle meiner Inspiration, ich beschäftige mich mit den Stadtlandschaften, Fassaden, Wänden und den Graffitis und Veränderungen auf und von Oberflächen. Jede Gestaltung, Veränderung oder Zerstörung birgt sowohl ein Ende als auch einen Neuanfang in sich. Dieser Gedanke prägt meine Werke. Meine Maltechnik ist sehr plastisch und fühlbar und nimmt besonders auf die Struktur Bedacht. Die von mir entwickelte Maltechnik erlaubt es, auch hinter die vordergründige Oberfläche zu blicken und je nach Blickwinkel verschiedene Sichtweisen zu erleben.

Jetzt möchte ich mich auch mit dem Offensichtlichen und Hintergründigen Wiens beschäftigen und einen Blick dorthin wagen. Fasziniert von der architektonischen und städtebaulichen Einzigartigkeit Wiens möchte ich mich den mit aktuellen gesellschaftlichen Veränderungsprozessen in der Stadt auseinandersetzen, die damit zusammenhängen. Diese manifestieren sich vielfach durch Äußerungen im öffentlichen Raum, sei es durch individuelles Agieren in Form von Graffitis in ihren vielfältigen Formen oder anderen Manifestationen, sei es auch durch Prozesse von Vernachlässigung, Verfall oder den Abriss von Gebäuden, die ich auch als kollektive soziale Äußerungen sehe. Die künstlerische Auseinandersetzung mit diesen Prozessen ermöglicht einen Blick hinter die Fassaden, legt Unbekanntes frei, und widerspiegelt die Geschichte und kulturelle Eigenarten und Charakteristika der Stadt und der Menschen, die in ihr wohnen. 

Dokumentation

My stay in Vienna was extremely productive.
As this was not my first scolarship in this wonderful city, stay in Museumsquartier gave me a good chance to develop my already existing professional as well as private contacts. I got to know a lot of new people, and met also some gallery owners.
As a result, I am exibiting in Vienna in September 2010 in Gallery Hrobsky, Showroom for Young Art, and in January 2011 in Salzburg in Gallery Seywald.
I hope, my professional activities in Austria will have further developement.

Zur Hauptnavigation

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.