Zum Inhalt

Symposium: Gemeinsam Haushalten

12.10.2023 bis 12.10.2023 - Architekturzentrum Wien

Symposium: Gemeinsam Haushalten

FREIER EINTRITT, VERMITTLUNGSANGEBOT, LITERATUR & DISKURS, ARCHITEKTUR


© Van Bergen Kolpa + Meta, photograph: Filip Dujardin © Van Bergen Kolpa + Meta, photograph: Filip Dujardin

Termin

Do, 12.10.2023
10.00 Uhr - 20.00 Uhr

Alle Termine im Überblick

Tage mit Vorstellung

Oktober 2023
01 So
02 Mo
03 Di
04 Mi
05 Do

06 Fr
07 Sa
08 So
09 Mo

10 Di

11 Mi
12 Do
13 Fr
14 Sa
15 So

16 Mo
17 Di
18 Mi

19 Do
20 Fr

21 Sa
22 So
23 Mo
24 Di
25 Mi

26 Do
27 Fr

28 Sa
29 So
30 Mo

31 Di

Wohnen macht Arbeit, sei es rund ums Essen, beim Sorgetragen für sich selbst und andere oder beim Pflegen der Räume. Wie ist dieses Haushalten organisiert und welche alternativen Modelle gibt es in Architektur und Stadtplanung? Wo kommt das Essen her, wie nachhaltig ist es und wie gerecht ist die Sorgearbeit verteilt?

Immer deutlicher zeichnet sich ab, dass wir mit der Art und Weise, wie wir leben und essen, planetare Grenzen überschreiten und mehr Land, Wasser und Nährstoffe verbrauchen als der Umwelt zuträglich ist. Während sich Lebensmittelproduktion und -verzehr zunehmend vom persönlichen Wohnort entfernen, gewinnt das gemeinsame Essen an Bedeutung. Es kann nicht nur körperlich sättigen, sondern wirkt ökologisch nachhaltig und fördert die mentale und körperliche Gesundheit. Unmittelbar an die Essensversorgung geknüpft ist die häusliche Sorgearbeit, die immer noch größtenteils von Frauen bewältigt wird und in Wohnräumen stattfindet, die diese Feststellung zusätzlich manifestieren. Das internationale Symposium liefert wertvolle Impulse für dieses soziale, ökologische und planerische Themenfeld.

Kuratorin: Lene Benz, Az W

Eine Kooperation des Az W mit MA 50/SPI

PROGRAMM

10–12h
Panel 1 "Zwischen Acker und Stadt: Lebensmittelräume im Wohnquartier"

Jago van Bergen, Van Bergen Kolpa Architecten, Rotterdam: Agrotopia, Europas größtes öffentliches Gebäude für Lebensmittelproduktion

Grit Bürgow, Anja Steglich, Stadtmanufaktur, TU Berlin: Reallabor Roof – Water – Farm & FollowUps

Vanessa Giolai, Daniel Löschenbrand, TU Wien: "Food Atlas Wien", eine Kartierung urbaner Ernährungslandschaften
Fallbeispiel: Andreas Gugumuck, Zukunftshof Wien

Diskussion zusätzlich mit: Bernhard Steger, MA 21A – Stadtteilplanung und Flächenwidmung

Moderation: Dorothee Huber, Forschungsbereich Städtebau, TU Wien

13.30–15.30h
Panel 2 "An einem Tisch: Essen als ökosoziale Wohnpraxis"

Julia von Mende, Bauhaus- Universität Weimar: Verräumlichung von Essenspraktiken zwischen Küche und Stadt

Scheibler & Villard Architekt:innen, Basel: LeNa Haus in Basel

Gabriela Aquije Zegarra, Hochschule für Gestaltung und Kunst Basel: Kochen mit der Landschaft: kollektives Kochen und Gärtnern in Peru und der Schweiz

Diskussion zusätzlich mit: Lisa Plattner, Community Cooking, Caritas Stadtteilarbeit, Wien

Moderation: Bernadette Krejs, Forschungsbereich Wohnbau und Entwerfen, TU Wien

16–18h
Panel 3 "Wohnen ist Arbeiten: Über die Aufteilung von Raum und Care Arbeit im Wohnen"

Sabine Pollak, Koeb&Pollak Architektur: Bauen von Frauen für Frauen

ZKMB – Kooperation junger Architekt:innen: Über die Un/ Vereinbarkeit von Care Arbeit und Architekturpraxis

Daniele Karasz, Search+Shape, Wien, Niloufar Tajeri, TU Berlin: Labour@Home. Kleine Eingriffe für das Arbeiten zuhause im Wohnbaubestand der Nachkriegsmoderne

Diskussion zusätzlich mit: Eva Kail, Expertin Genderplanning in der Stadtbaudirektion, Stadt Wien

Moderation: Lene Benz, Az W

18.30–19:30h
Keynote Vortrag: Anna Puigjaner, MAIO, Barcelona

Moderation: Angelika Fitz, Direktorin Az W

Architekturzentrum Wien

Öffnungszeiten

Mo-So:10 - 19h

Kontakt

Museumsplatz 1,
Hof 7, 1070 Wien
Tel.: +43/1/522 31 15
office@azw.at
www.azw.at


Zur Hauptnavigation

Cookie Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Technisch notwendig

Unbedingt notwendige Cookies um grundlegende Funktionen der Website sicherzustellen.

Statistik

Funktionelle Cookies um die Leistung der Webseite sicherzustellen.

Marketing

Zielorientierte Cookies um das Benutzererlebnis zu verbessern.