Zum Inhalt

Naoko Muneoka

01.03.2024 bis 06.06.2024 - COMBINAT, Combinat

Naoko Muneoka

FREIER EINTRITT, KUNST, MODE & DESIGN


Nächste Termine

Di, 23.04.2024
Mi, 24.04.2024
Do, 25.04.2024
Fr, 26.04.2024

Alle Termine im Überblick

Tage mit Vorstellung

Sie haben folgenden Termin ausgewählt:

März 2024
01 Fr
02 Sa
03 So
04 Mo
05 Di

06 Mi
07 Do
08 Fr
09 Sa

10 So

11 Mo
12 Di
13 Mi
14 Do
15 Fr

16 Sa
17 So
18 Mo

19 Di
20 Mi

21 Do
22 Fr
23 Sa
24 So
25 Mo

26 Di
27 Mi

28 Do
29 Fr
30 Sa

31 So
April 2024
01 Mo
02 Di
03 Mi
04 Do
05 Fr

06 Sa
07 So
08 Mo
09 Di

10 Mi

11 Do
12 Fr
13 Sa
14 So
15 Mo

16 Di
17 Mi
18 Do

19 Fr
20 Sa

21 So
22 Mo
23 Di
24 Mi
25 Do

26 Fr
27 Sa

28 So
29 Mo
30 Di

Mai 2024
01 Mi
02 Do
03 Fr
04 Sa
05 So

06 Mo
07 Di
08 Mi
09 Do

10 Fr

11 Sa
12 So
13 Mo
14 Di
15 Mi

16 Do
17 Fr
18 Sa

19 So
20 Mo

21 Di
22 Mi
23 Do
24 Fr
25 Sa

26 So
27 Mo

28 Di
29 Mi
30 Do

31 Fr
Juni 2024
01 Sa
02 So
03 Mo
04 Di
05 Mi

06 Do
07 Fr
08 Sa
09 So

10 Mo

11 Di
12 Mi
13 Do
14 Fr
15 Sa

16 So
17 Mo
18 Di

19 Mi
20 Do

21 Fr
22 Sa
23 So
24 Mo
25 Di

26 Mi
27 Do

28 Fr
29 Sa
30 So

Ausstellung von Naoko Muneoka im Combinat
01.03. 06.06.2024

Naoko Muneokas Ölbilder entstehen langsam. Aus vielen dünn und großflächig aufgetragenen Farbschichten - ein Vorgang, der mehrere Monate in Anspruch nimmt - ergibt sich die von Muneoka angestrebte charakteristische, stark plastische, kleinteilige Struktur der Oberfläche. Subtile farbliche Variationen in den zahlreichen Schichten lassen in der Bildoberfläche Umrisse und Formen hervortreten. Das lnteresse der Künstlerin gilt dem Bild des Menschen. Es ist Grundlage, um über das lndividuelle hinaus allgemeine Aussagen zu treffen, Mitteilungen über Gefühle, Erfahrungen und zwischenmenschliche Beziehungen zu machen. Da sie sich meist selbst als Modell nimmt, kann sie rücksichtslos, ohne andere zu verletzen menschliche Tiefe in ihren Darstellungen ausloten.

Naoko Muneoka stammt aus Hiroshima, Japan. Nach ihrem Studium der Malerei an der Musashino Art University in Tokyo (Bachelor of Arts) kam sie nach Wien, um an der Universität für Angewandte Kunst, Meisterklasse Prof. Wolfgang Hutter und Prof. Wolfgang Herzig zu studieren. Sie stellte in in Japan und Österreich aus. 1994 lernte sie Josef Kinz, Schmuck- und Objektkünstler kennen. Zahlreiche gemeinsame Ausstellung und Ausstellungsbeteiligungen als Künstler:innenpaar folgten. Josef Kinz starb im Sommer 2018.

COMBINAT

Öffnungszeiten

Mo:Geschlossen
Di-Sa:12 - 19h
So:Geschlossen

Zur Hauptnavigation

Cookie Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Technisch notwendig

Unbedingt notwendige Cookies um grundlegende Funktionen der Website sicherzustellen.

Statistik

Funktionelle Cookies um die Leistung der Webseite sicherzustellen.

Marketing

Zielorientierte Cookies um das Benutzererlebnis zu verbessern.